Suchbegriff:

saurer Regen und seine Auswirkungen - Referat



Saurer Regen

Als sauren Regen bezeichnet man Niederschlag, dessen pH-Wert niedriger ist als 5,5, sprich niedriger als der pH-Wert, der sich in reinem Wasser durch den natürlichen Kohlenstoffdioxidgehalt der Atmosphäre einstellt.

In der Regel hat unbelastetes Regenwasser einen pH-Wert von 5,6, hierbei bestimmten die Bestandteile des Regenwassers den ph wert.
Als sauren regen bezeichnet man jeden Niederschlag der einen pH-Wert unter 5,5 hat, oft hat saurer Regen einen PH- Wert von unter 3,6 und ist somit fast so sauer wie Essig.

Luftverschmutzung ist die Hauptursache für sauren Regen, insbesondere durch Säure bildende Abgase, wie zum Beispiel Schwefeldioxid. Das bei der Verbrennung von schwefelhaltigen, fossilen Brennstoffen wie zum Beispiel Kohle, Erdgas und Heizöl entsteht.
Auch Autos tragen zur Luftverschmutzung mit Stickoxiden bei, auch wenn mit Katalysatoren die Stickoxide zum größten Teil herausgefiltert werden. Außerdem entsteht bei der Müllverbrennung Chlorwasserstoff, was sich negativ auf die Säuerung der Atmosphäre ausübt.

Zusammen mit Rauch und Ruß steigen diese Gase in die Atmosphäre auf. Ein Teil der Schadstoffe fällt als giftiger gesundheitsschädlicher Staub zur Erde. Der größte Teil der Gase steigt jedoch höher in die Atmosphäre auf. Diese gasförmigen Oxide reagieren mit den Wassermolekülen in der Luft zu verdünnten Säuren. Aus Schwefeldioxid entsteht Schwefelsäure (H2SO4), aus den Stickoxiden Salpetersäure (HNO3) und aus dem Chlorwasserstoff wird Salzsäure (HCl). Die Vorgänge finden alle in der Troposphäre, das heißt, von den untersten Luftschichten, bis in eine Höhe von ca. 10-12 km statt.


Luftverschmutzung ist die Hauptursache für sauren Regen, insbesondere durch Säure bildende Abgase, wie zum Beispiel Schwefeldioxid. Das bei der Verbrennung von schwefelhaltigen, fossilen Brennstoffen wie zum Beispiel Kohle, Erdgas und Heizöl entsteht.
Auch Autos tragen zur Luftverschmutzung mit Stickoxiden bei, auch wenn mit Katalysatoren die Stickoxide zum größten Teil herausgefiltert werden. Außerdem entsteht bei der Müllverbrennung Chlorwasserstoff, was sich negativ auf die Säuerung der Atmosphäre ausübt.

Zusammen mit Rauch und Ruß steigen diese Gase in die Atmosphäre auf. Ein Teil der Schadstoffe fällt als giftiger gesundheitsschädlicher Staub zur Erde. Der größte Teil der Gase steigt jedoch höher in die Atmosphäre auf. Diese gasförmigen Oxide reagieren mit den Wassermolekülen in der Luft zu verdünnten Säuren. Aus Schwefeldioxid entsteht Schwefelsäure (H2SO4), aus den Stickoxiden Salpetersäure (HNO3) und aus dem Chlorwasserstoff wird Salzsäure (HCl). Die Vorgänge finden alle in der Troposphäre, das heißt, von den untersten Luftschichten, bis in eine Höhe von ca. 10-12 km statt.

Auswirkung
Die Folgen des sauren Regens sind vielseitig.
Auf Umwelt (Pflanzen, Tiere und Gewässer)


Abgestorbene Fichten im Erzgebirge (2001)
Saurer Regen kann durch die Versauerung des Bodens Pflanzen schädigen und wurde ursächlich mit Baumschädigungen (Waldsterben) in Verbindung gebracht.
/> Oft sind Wälder betroffen in Regionen mit häufigen und ergiebigen Niederschlägen liegen, und zudem eine relativ niedrige Jahresdurchschnittstemperaturen aufweisen.
Dies trifft in Deutschland auf Wälder im Mittelgebirge und den Alpen zu.
Durch die Übersäuerung des Bodens werden giftige Schwermetallionen freigesetzt, die das gesunde Gleichgewicht im Boden stören und die die Feinwurzeln der Bäume absterben lassen. Das schwächt das Immunsystem des Baumes und er wird anfälliger für Krankheiten. Selbst Bodenfrost oder ein Schädlingsbefall können jetzt erhebliche Schäden anrichten. Durch den sauren Regen werden also nicht nur die Jungbäume am Wachstum behindert, sondern auch die ausgewachsenen Bäume werden stark geschädigt, was auf Dauer eine Ursache für Waldsterben ist.
Weiterhin hat sauerer Regen erheblichen Einfluss auf das ganze Ökosystem, indem er zum Beispiel den ph-wert von Gewässern so stark verändert das eine Versauerung droht, Gewässer mit großem Kalk vorkommen haben hierbei weniger Probleme.
Außerdem kann der Anstieg der CO2-Konzentration in der Atmosphäre darüber hinaus zu einer Versauerung der Ozeane führen und könnte so eine Bedrohung für das Fortbestehen der ozeanischen Biosphäre sein.
Sauere Regen beeinflusst auch den natürliche Lebensraum der Tiere und somit deren Entwicklung besonders, Tiere die in versauertem Wasser leben.



Auswirkung
Gebäude
Saurer Regen greift insbesondere Sand- und Kalkstein und auch Beton. Dadurch schreitet die Verwitterung von Gebäuden wesentlich schneller voran und zahlreiche Gebäude und Kulturdenkmäler werden stark beschädigt oder zerstört.
Fällt beispielsweise der saure Regen auf Gebäude im gotischen Baustil bei deren Bau Kalkstein verwendet wurde, reagiert die Säure mit dem Kalkstein zu Wasser und Kohlenstoffdioxid. Das Baumaterial löst sich somit auf.
Zum Beispiel würden bis 1990 10 Millionen Pfund verwendet und Schäden die an der Westminster Abby, durch sauren Regen verursacht wurden zu beheben.




Kommentare zum Referat saurer Regen und seine Auswirkungen: