Lerntipp 26. Plant feste Lerneinheiten ein

Wer sich seinen Lernstoff in feste Lerneinheiten packt, lernt leichter, schneller und effektiver! Dies gilt besonders für diejenigen, welche sich beim Lernen immer etwas schwer tun und sich selbst sehr leicht unter Druck setzen. Nehmt den Druck raus, lernt einfach täglich ein wenig! Macht es Euch leicht und koppelt diese Lerneinheit an etwas, was Euch Freude macht! Beispiel: Eine halbe Stunde vor Eurer Lieblingsserie wird gelernt. So habt Ihr auch gleich einen guten Ausblick, sozusagen eine Belohnung. Dies hilft, Euch selbst zu motivieren.

Und wer das wirklich täglich durchzieht, hat so keinen endlosen Lernberg mehr vor sich, sondern hat kleine Lerneinheiten und ist jeden Tag auf das Beste geschult. Dies bereitet Euch auch besser auf Exen zum Beispiel vor. Ein Schreckgespenst weniger! Nehmt Euch erst den leichten Teil Eures Stoffes vor, dann den Schwereren. Und hört auch wirklich nach dieser halben Stunde auf. So habt Ihr absolut keinen Druck mehr im Rücken. Es ist keine lange Zeit, aber eine sehr effektive!

Und wenn, wie gesagt, eine Aussicht auf Belohnung danach da ist, dann ist das umso besser! Dies muss ja nicht zwingend eine Serie sein, es kann auch das Chatten mit Freunden sein oder was Euch einfach Freude macht. Hauptsache, es ist ein relativ festes Timing, was Ihr möglichst immerzu einhalten könnt. So gewöhnt Ihr Euch einen festen Rhythmus an und habt so insgesamt einfach auch den Kopf freier. Feste Lerneinheiten bringen einfach viel. Es kann zum Beispiel so ablaufen. Jeden Tag 2 Seiten aus dem aktuellen Stoff lesen, und sich ein wenig Notizen machen. Oder Ihr lernt diese 2 Seiten und lasst Euch dann gleich abfragen. Testet selbst aus, wie Ihr am besten zurecht kommt. Fakt ist, mit diesem Lerntipp seid Ihr bestens geschult und werdet somit auch beste Ergebnisse erzielen. Sei es bei den Schulaufgaben oder einfach insgesamt bei allen Prüfungen und Anforderungen des Schulalltags