Lerntipp 14. Bei Kopfschmerzen erstmal Tee trinken

Wer viel lernt, beansprucht natürlich seinen Kopf. Vor allem, wenn Ihr Euch Druck macht. Also lasst den Druck beim Lernen weg, sonst gibt es leicht Kopfschmerzen. Sollten diese doch mal auftreten, müsst Ihr nicht unbedingt gleich mit der Chemiekeule kommen. Versucht es erstmal mit diesen Möglichkeiten: Fenster auf, tief durchatmen, Kopf frei machen. Oder aber Ihr geht auch einfach mal ein paar Schritte um den Block.

Dies hilft zweifach: Ihr könnt abschalten, der Kopf wird frei und die Spannung im Kopf geht davon meistens automatisch weg. Wer dafür keine Zeit hat, kann es auch anders probieren. Trinkt viel Wasser, oder trinkt erstmal Tee. Dies hilft, leichter weiter zu lernen und der Kopfschmerz ist auch vergessen. Einen alten Geheimtipp haben wir auch noch für Euch. Löst eine Calcium Brausetablette in einem großen Glas Wasser auf. Das ist eine starke Waffe gegen den Kopfschmerz und hilft, den Geist wach zu machen. Und gesund ist es auch noch. Wer natürlich ständig Cola und Limo trinkt, am besten noch zuwenig isst, braucht sich über auftretende Kopfschmerzen gar nicht zu wundern. Zuviel Zucker fördert sowohl Trägheit als auch Kopfschmerzen. Also tut Euch selbst was Gutes und greift lieber zu Mineralwasser oder Säften. Leichtes Essen zwischendurch und es geht Euch gut! Wichtig auch, legt rechtzeitig Pausen ein beim Lernen, nicht erst, wenn der Kopf schon hämmert. Ihr könnt Euch auch für ein Viertel Stündchen hinlegen, das wirkt auch oft Wunder. Gönnt Euch das ruhig!

Und wenn das alles nichts helfen sollte, dann könnt Ihr immer noch zu der guten alten Aspirin greifen. Aber erst, wenn alle anderen Mittel versagt haben. Kopfschmerzen sind ja nichts Böses, sie wollen Euch nur darauf aufmerksam machen, dass der Druck gerade zu groß ist. Also nehmt diesen raus und es geht Euch gleich wieder besser.