Lerntipp 12. Gesund essen in den Pausen

Die Pausen sind zur Erholung da. Klar! Natürlich auch zum Essen und trinken. Es gibt nun 2 Möglichkeiten: Entweder man schlägt sich den Bauch mit Süßem und Fettigem voll, oder man greift zu gesundem Essen. Klingt altmodisch. Ist es das auch? Nein. Ganz im Gegenteil. Wer sich mit schwerem Essen den Bauch vollschlägt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er sowohl im Unterricht als auch in der Freizeit und beim Lernen träge und müde ist. Der Körper ist einfach schnell überlastet, wenn er mit ungesundem Zeugs vollgestopft wird.

Das wirkt sich auf die Leistungsfähigkeit und Fitness insgesamt stark negativ aus. Wie soll ein Kopf Kraft sammeln können und lernen können, wenn der ganze Körper mit schwerer Verdauung beschäftigt ist? Das geht einfach nicht zusammen! Also seid gut zu Euch, ernährt Euch in den Pausen gesund, besonders auch vor dem Lernen. Es ist auch wirklich einfach. Anstatt sich einen Burger zu holen oder ein schweres Sandwich zu machen, schneidet Euch einen Apfel auf, esst eine Banane. Oder eine Gurke. Tomaten sind auch klasse. Schmeckt gut, ist leicht und belastet Euch nicht. Mit den Getränken ist es ebenso. Lasst die Cola mal in der Ecke stehen und trinkt Wasser! Oder Säfte. Es gibt soviele leckere Sorten mittlerweile. Sich gesund zu ernähren ist weder altmodisch noch geschmacklos. Ganz im Gegenteil. So ein Fruchtsalat zum Beispiel ist super lecker und gibt unendlich Power!

Ihr werdet es einfach merken, wenn Ihr sowohl im Unterricht wacher seid, als auch bei den Hausaufgaben. Und erst recht beim Lernen. Es lernt sich leichter, man ist dadurch erfreulicherweise auch schneller fertig. Die daraus resultierenden Lernerfolge werden Euch beweisen, dass das Sinn macht. Und wer einmal damit begonnen hat, sich leicht und gesund zu ernähren, kann bald gar nicht mehr anders. Denn, wer will schon träge und müde sein? Bestimmt niemand. Einfach selbst testen, dieser Lerntipp wird Euch überzeugen.