Lerntipp 10. Sorgt für Ruhe am Schreibtisch

Wer jung ist, liebt Lärm. Klar. Aber fürs Lernen ist Lärm kein guter Begleiter. Ablenkung ist da leider groß geschrieben und kostet so unnötig Zeit! Macht es Euch doch leicht, stellt zumindest für Eure Lernzeit alles ab, was Euch von der Arbeit ablenken kann. Fernseher: Aus. PC: Aus. Radio: Aus, oder zumindest ganz leise und sorgt so für Ruhe am Schreibtisch.

Es ist wirklich wichtig, dass Ihr mit dem Kopf voll und ganz bei der Arbeit seid. Wenn es bei Euch Zuhause zu laut sein sollte, bittet ruhig um Ruhe! Das steht Euch ebenso zu wie Euren Eltern. Wenn diese Konzentration brauchen, müsst Ihr ja auch leise sein. Also fordert das gleiche Recht auch für Euch ein. Die Familie wird dazu gern bereit sein, wenn sich dadurch Eure Lernergebnisse verbessern. Strassenlärm ist natürlich ebenso zu vermeiden. Wenn es nicht zu heiss ist, Fenster also geschlossen lassen. Und sollte der schlimmste Fall da sein: Eine nervige Bohrmaschine oder überhaupt Baulärm stören Euch, dann besorgt Euch die guten alten Ohrenstöpsel oder lasst sie Euch besorgen. So habt Ihr himmlische Ruhe beim Lernen und seid garantiert eher fertig mit Euren Hausaufgaben oder dem Lernstoff.

So, geschafft, wenn Ihr dann mit Eurer Arbeit fertig seid, könnt Ihr gerne wieder alles machen, worauf Ihr Lust habt. Das sollt Ihr ja sogar. Aber haltet Euch wirklich daran, während der Lernzeit ist Ruhe angesagt. Euer Kopf dankt es Euch und Eure Noten auch! Wie gesagt, die einzige Ausnahme ist ein leiser Radio oder leise Musik. Das kann beim Lernen sogar entspannend wirken. Prüft einfach, ob Euch die gewählte Lautstärke vom Lernen abhält, wenn ja, leiser drehen. Ihr werdet sehen, mit diesem Lerntipp ist Euch viel geholfen, dies nutzt im Endeffekt jedem. Vor allem Euch mit besten Lernerfolgen!