Lernspiel 9. Scharade

Dieses Spiel ist eine schöne Möglichkeit, sowohl die Auffassungsgabe und den Mut, als auch die Kommunikation zu erlernen und zu trainieren. Das Ziel bei Scharade ist, so viele Begriffe wie möglich zu erraten, welche von einem Mitspieler spielerisch gezeigt werden. Und zwar in Bewegung! Das macht richtig Spaß! Man benötigt auch hier wieder mindestens 2 Spieler, je größer allerdings die Gruppe, desto mehr Spaß macht es. Nun wird der erste Darsteller gewählt. Wenn sich keiner freiwillig meldet, wird eben gewürfelt. Auch hier beginnt dann natürlich der Spieler mit der höchsten Punktzahl. Alle anderen setzen sich auf den Boden oder auf Stühle im Kreis.

Der beginnende Spieler schreibt nun einen Begriff seiner Wahl auf einen Zettel und deckt diesen ab, oder dreht ihn einfach um. Nun beginnt er, sozusagen mit Händen und Füßen den Begriff darzustellen. Das ist super lustig! Es darf sofort wild darauf los geraten werden. Wer den Begriff als Erster errät, hat diese Runde gewonnen und ist der nächste Darsteller. Es sollte klar sein, dass hier weder der Darsteller noch ein falsch Ratender irgendwie ausgebuht oder nieder gemacht wird. Jeder sollte besonders gelobt werden, oder aber eine falsche Antwort beispielsweise vom Darsteller so kommentiert werden: "Das ist nicht richtig, ich meine hier etwas anderes". So ist es keinem unangenehm. Weder dem Darsteller, noch den Ratenden. Gerne können auch bei diesem Spiel Punkte für die richtige Antwort als Belohnung gegeben werden. Die Begriff Auswahl ist groß. Es können alle Arten von Begriffen dargestellt werden. Berufe, Personen und Tiere eignen sich natürlich besonders gut. Dieses Spiel kann beliebig erweitert werden, zum Beispiel können auch ganze Sätze dargestellt werden, die Artikel dazwischen muss man sich eben denken. Aber auch ganze Situationen lassen sich spielerisch darstellen. Lasst Eurer Phantasie hier einfach freien Lauf! Auch eine schöne Möglichkeit: Bei größeren Gruppen spielen einfach mehrere Darsteller mit. Das erhöht den Fun Faktor ungemein! Trainiert wird hier mehrfach: Die Gruppenarbeit der Umgang untereinander, die Konzentration und auch die Ausdauer. Oftmals ist ein Wort ja sehr schwer zu erraten, dann gilt es, ausdauernd zu bleiben und nicht gleich aufzugeben. Zu Beginn macht es Sinn, erst mal leichtere Worte zu erwählen, damit alle warm werden. Beispiel. "Haus". So wird über ein paar Runden durchgespielt und dann wird es schwerer.

Eine prima Variante ist es auch, bei Scharade das Lippenlesen mit einzubauen. Der Darsteller formt also zuerst mit seinem Körper den gesuchten Begriff, wenn er zu schwer ist, zeigt er diesen lautlos nur mit dem Mund. So kann man gleichzeitig auch noch das Lippenlesen erlernen. Dieses Spiel ist also eine ideale Möglichkeit, alle Sinne zu trainieren und eignet sich als Lernspiel. Man spielt es sowohl mit Lernstoff oder einfach nur so zur Auflockerung. Probiert es doch einfach mal aus, wenn Ihr schweren Lernstoff habt, dann lasst Euch diesen pantomimisch von einem Partner vorspielen. Ihr habt eine Menge Spaß und so nebenbei lernt Ihr auch noch mit, das ist gerade für Lernmuffel richtig klasse. Ein echter Klassiker dieses Spiel, es wird immer für Spaß sorgen.