Lernspiel 17. Lustige Reime, Limericks

  Dieses Spiel eignet sich eher für die Größeren. Limerickszu gestalten gehört klar zur Sprachförderung. Aber nicht nur, es wird auch das logische verbinden von Zusammenhängen und die Konzentration sehr gut trainiert. Natürlich kann es auch mit kleineren gespielt werden, gelernt werden kann ja nie zu früh und sprachliche Förderung ist stets sehr wichtig. Wie funktioniert das nun?

Limericks zu erstellen, dazu braucht es mindestens 2 Spieler. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr Euch gerne ein Blatt Papier nehmen und mitschreiben, es wird lustig! Muss aber nicht sein, es reicht auch einfach gesprochen. Ihr wählt den Spieler, der beginnt. Dieser sagt nun einen Satz wie z.B.: "Es war einmal ein netter Mann". Der nächste Spieler findet dann einen Satz, der sich darauf reimt, beispielsweise: "Der fuhr in Socken in der Bimmelbahn". Hier gleich zur Erklärung: Limericks sind immer kurz, bestehen aus 5 Sätzen. Aber Achtung, Limericks unterliegen auch Regeln: Für gewöhnlich enthält die erste Zeile die handelnde Person und endet mit einem Ort oder einem Landschaftsnamen. Der Ortsname gestaltet den Reim und der Reim für die zweite und fünfte Zeile ist durch ihn festgelegt. Die zweite Zeile beschreibt eine Eigenschaft oder die Handlungsweise der benannten Person aus Zeile 1. Zeilen 3 und 4 sind kurz und führen die zweite Zeile mit eigenem Reim fort. Das lustige bei Limericks ist, das in der 5. Zeile eine überraschende oder auch komische Pointe erfolgt, deren Reim zur ersten oder zweiten Zeile gehört.

Hier ein klassisches Beispiel:
  "Ein Kettenraucher aus Nizza,
der im Tank seines Wagens nach Sprit sah,
der flog mit ’nem Krach
durchs Garagenvordach
einem staunenden Gast in die Pizza."

Titel sind übrigens nicht üblich bei Limericks, können aber natürlich auch vergeben werden. Hier noch ein klassisches Beispiel, welches praktisch jeder kennt. An diesem sieht man gut, dass sich Limericks auch perfekt für das spielerische Lernen von Fremdsprachen eignen. Dieser Limerick stammt von einem längst verstorbenen britischen Dichter:  
"There was a young lady from Riga,
Who smiled as she rode on a tiger.
They returned from the ride
With the lady inside
And the smile on the face of the tiger"

Hier noch ein berühmtes Schweizer Beispiel, daran sieht man, Limericks geistern durch die ganze Welt:
"Da gab's den Herrn Stöckli aus Stocken,
der wusch sich die Füsse samt Socken.
Der Siegrist von Meggen,
tat darob erschrecken,
und läutete sämtliche Glocken."

Ihr könnt auch gerne, wenn Ihr mehrere Spieler seid, 2 Gruppen bilden. Jede Gruppe baut nun ihre witzigen Limericks und notiert diese auch. Wenn Ihr ca. 5 Limericks je Gruppe erstellt habt, werden diese abwechselnd der jeweils anderen Gruppe vorgelesen und z.B. mit Schulnoten bewertet. Welche Gruppe dann am Ende den besten Notendurchschnitt erzielt hat, hat gewonnen. Ein Limerick Wettstreit, das ist mal was ganz anderes, man kann ja sogar prima nervigen Lernstoff darin verpacken. Wie auch immer Ihr es gestaltet, es wird Euch viel Spaß machen!