Elternratgeber 14: Trinken ist sehr wichtig

Es wird zwar oft über die Ernährung von Kindern und Jugendlichen gesprochen, aber ein Thema ist irgendwie immer noch ein Stiefkind: Das Trinken. Darüber wird sich kaum Gedanken gemacht. Das ist aber mindestens ebenso wichtig wie die Ernährung, eher noch wichtiger. Fakt ist, es wird zu wenig getrunken! Man muss wissen, wenn man Durst hat, ist das Defizit bereits da. Durst ist also ein echtes Alarmsignal des Körpers. Theoretisch könnte man einen Monat ohne Nahrung leben, aber höchstens 5 Tage ohne Flüssigkeit! Lernen Sie Ihrem Kind das frühzeitig. Für die Gesundheit und absolutes Wohlgefühl ist viel trinken einfach unentbehrlich.

Hier sehen Sie, wie viel Flüssigkeit pro Tag und Altersgruppe benötigt wird, Angaben in ml:

  • 7 - 10 Jährige: ca. 970 ml
  • 10 - 13 Jährige: ca. 1.170 ml
  • 13 - 15 Jährige: ca. 1.330 ml
  • 15 - 19 Jährige: ca. 1.530 ml

Das ein Teil des Flüssigkeitsbedarfs bereits durch Nahrung gedeckt ist, ist klar. Dennoch empfiehlt es sich, die oben genannte Tabelle zusätzlich einzuhalten. Wenn zu viel Wasser fehlt, ist die Gesundheit und vor allem die Konzentration in Gefahr. Warum das so ist? Wasser ist Hauptbestandteil des Blutes. Wenn zu wenig Flüssigkeit verfügbar ist, fließt es einfach nicht mehr richtig und so wird der gesamte Körper schlechter versorgt. Die Gehirnleistung und die Konzentrationsfähigkeit lassen also nach.

Vor kurzem stellte man fest, dass das Gehirn richtig schrumpft bei Flüssigkeitsmangel. Erschreckend! Wenn also dann viel getrunken wird, saugt es sich wieder voll wie ein Schwamm. So weit muss man es nicht kommen lassen. Achten Sie also darauf, dass sowohl Sie selbst und natürlich auch Ihre Kinder genug trinken. Auch hier gilt wieder: Vorbild Funktion!

Es ist ganz einfach, das Trinkpensum zu erreichen:

  • Zu jedem Essen gibt es ein Getränk
  • Geben Sie genug zu trinken mit in die Schule
  • Achten Sie einfach auch mit darauf, wie viel und bitte auch WAS Ihr Kind trinkt.

Dass Cola und Co nicht gerade sinnvolle Getränke sind, brauchen wir gewiss nicht extra erläutern. Fruchtschorlen, Mineralwasser, all das ist perfekt, um ein Kind richtig trinken zu lassen. Es lassen sich praktisch alle beliebten Säfte auch zu Schorlen vermischen und Mineralwasser ist bei jüngeren beliebter, wenn man ihnen das sanfte oder auch das stille Wasser besorgt. Das ist auch keine Geldfrage. Es gibt alle Sorten auch von den günstigeren Anbietern. Tees sind natürlich auch ideal. Es gibt so viele gute Sorten, da ist sicher auch für Ihre Kinder etwas dabei. Gehen Sie einfach mit Ihrem Kind einkaufen und sehen Sie sich gemeinsam die vielen Sorten durch. So wird es auch gerne mal etwas anderes trinken. Kinder haben nun mal gern die Wahl, gestehen Sie diese zu. Wenn Sie, als Eltern, Ihrem Kind rechtzeitig ein gesundes Trinkverhalten lernen, wird es später selbstständig darauf achten, genug zu trinken.

Und wenn Ihre Kinder von Anfang an nur gesunde Sachen trinken, wird die Lust auf Cola und Co auch gar nicht so leicht erwachen. Man bekommt dann das süße Blubberzeug kaum hinunter. Wie gesagt, immer Vorbild sein. Trinken auch Sie genug. Trinken auch Sie Gesundes! Immer an unseren Elternratgeber denken, Ihr Kind lernt von Ihnen und das praktisch für Immer.