Suchbegriff:

Zusammenfassung von Die Marquise von O... - Referat



Die Marquise von O hat ihren Mann verloren, der bei einer Geschäftsreise ums Leben gekommen ist. Deshalb ist sie mit ihren Kindern zu ihren Eltern nach M gezogen. Ihr Vater ist dort Kommandant der Zitadelle. Diese wird eines Tages von russischen Truppen angegriffen und eingenommen. Bei dem Angriff wollten sich einige russische Soldaten an der Marquise vergehen. Der russische Graf F rettet sie jedoch und bringt sie in Sicherheit. Die Marquise fällt dabei in Ohnmacht. Am nächsten Tag will sich die Marquise bei ihrem heldenhaften Retter bedanken. Allerdings bekommt die Familie die Nachricht, dass der Graf F inzwischen in einem anderen Kampf erschossen wurde. Weil die Zitadelle von den Russen eigenommen wurde, zieht die Marquise mit ihrer Familie in die Stadt. Einige Zeit später taucht auf einmal der Graf F auf. Anscheinend wurde dieser im Kampf doch nur schwer verletzt. Er macht der Marquise einen Heiratsantrag. Die gesamte Familie ist verwundert woher dieser Antrag auf einmal kommt. Sie fordern Bedenkzeit und der Graf willigt ein und erwartet, eine Antwort sobald er von seiner Geschäftsreise zurück kommt. Die Marquise wird in der Zwischenzeit häufig von Übelkeit geplagt und muss mit erschrecken feststellen, dass sie schwanger ist. Die Marquise hat keine Ahnung wie sie schwanger werden konnte und wer der Vater sein könnte. Der Vater verstößt seine Tochter auf den Landsitz, weil er davon ausgeht, dass seine Tochter durch unmoralisches Treiben schwanger geworden ist. Der Graf besucht sie auf diesem Landsitz und wiederholt den Antrag. Obwohl sie zuvor der Heirat eher positiv entgegensah lehnte sie den Antrag ab und stellte eine Anzeige in die Zeitung, dass sie den Vater ihres Kindes suche und sie ihn heiraten wolle. In der Zeitung wird ihr kurz darauf geantwortet, dass der Vater sich in kürze bei ihr melden würde. Die Mutter der Marquise testet ihre Tochter ob die Anzeige nur ein Trick war oder ob sie den Vater des Kindes wirklich nicht kennt. Die Marquise besteht den Test und darf nach
M zurückkehren wo sie sich mit ihren Eltern wieder versöhnt. Kurz darauf wartet die Familie gemeinsam auf den Vater des Kindes und wie sich herausstellt ist der Graf F der Vater des Kindes. Der Graf hatte die Marquise während ihrer Ohnmacht geschwängert und wollte deswegen die Marquise heiraten, weil er ein schlechtes Gewissen hatte. Die Eltern der Marquise sind glücklich über die Entwicklung, dass sich der Graf F als Vater entpuppt und ihre Tochter heiraten will. Die Marquise selber ist erschüttert und stellt ihn als Teufel dar. Sie heiraten zwar trotzdem, leben aber nicht zusammen. Nach der Geburt des Kindes kommen sich die beiden allerdings etwas näher und der Graf macht der Marquise großzügige Geldgeschenke und sie heiraten schließlich ein zweites Mal aus "Liebe".




Kommentare zum Referat Zusammenfassung von Die Marquise von O...: