Suchbegriff:

Vor- und Nachteile vegetarischer Ernährung - Referat



Vor- und Nachteile vegetarischer Ernährung



1. Überblick
2. Gründe für eine vegetarische Lebensweise
3. Mangelerscheinungen

1. Überblick

- Vegetarier lateinisch "vegetus" ganz gesund, frisch und lebendig



lateinischer Begriff "homo vegetus" körperlich und geistig starken Menschen


- 1847 von Joseph Brotherton geprägt Sitzung der "Vegetarischen Gesellschaft des Königreichs von England"



vor 1847 Nichtfleischesser "Anhänger des Phytagoras" griech. Philosophen


- Vegetarier essen nichts vom getöteten Tier gemeinsame Nenner unterschiedliche Arten der Ernährung

1.1 Verschiedene Arten der vegetarischen Ernährung

Hauptgruppe

Ovo - Lacto - Vegetarier
- ernähren sich ohne Fleisch und Fisch, nehmen aber neben pflanzlichen Lebensmitteln auch Eier, Milch, Milchprodukte und Honig zu sich
- versuchen Schlachtabprodukte wie z.B. Gelatine zu meiden
- größte Gruppe der Vegetarier

Lacto - Vegetarier
- weder Fisch noch Fleisch noch Eier, neben pflanzlicher Kost aber auch Milch und Milchprodukte

Ovo - Vegetarier
- essen zusätzlich zu pflanzlichen Lebensmitteln auch Eier aber keine Milch oder Milchprodukte

Veganer
- ausschließlich pflanzliche Produkte
- lehnen oftmals auch tierische Produkte wie Pelze, Leder, Wolle und Seide ab
- radikale Tierschützer sind Hauptvertreter dieser Gruppe
Neben - oder Mischgruppen

Halbevegetarier
- lehnen rotes Fleisch ab, essen aber Geflügel und Fisch

Pesci - Vegetarier
- essen kein Fleisch, aber dafür Fisch

Pseudovegetarier
- meist Kinder, die aus Gründen des Tierschutzes für einige Zeit auf Fleisch verzichten

Semi - Vegetarier
- ißt weniger Fleisch als andere

Fruitarier
- essen nur Früchte, Nüsse und Samen
- glauben, daß es falsch ist, eine Pflanze zu töten, indem man sie entwurzelt oder ihre Blätter abreißt

Herbivore
- ißt hauptsächlich Gras und junge Triebe

2. Gründe für eine vegetarische Lebensweise

Seuchen
- Schlagzeilen über BSE und Schweinepest Verunsicherung vieler Angst / Protest
- Verunreinigung mit Arzneimittel und Hormonen

Tierschutz
- "neue" Vegetarier verzichten auf Fleisch
- Massentierhaltung grausame Tiertransporte Gentests
- jedes Lebewesen Recht auf sein Leben

Religion
- viele Religionen verbieten es manche Fleischsorten / Fleisch zu essen
- Hinduismus, Islam, Jainismus

Ethik / Ökologie
- Überbevölkerung Unterernährung vieler Menschen
- Ernährung mit Fleisch Verschwendung von Rohstoffen



Großteil der Ernteerträge wird Tierfutter
Ackerflächen nutzen Hunger in 3. Welt stillen


Gesundheit
- wissenschaftlich bewiesen Vegetarier leben gesünder



Übergewicht; Cholesterin, hoher Blutdruck; Allergien, Herz - Kreislauferkrankungen; Krebsrisiko; Gicht und Rheuma


- viele Stoffe in Pflanzen beugen z.B. Krebs vor; stärken das Immunsystem; ( Vitamin C, E ) z.B. Sulfurophan in Brokkoli entgiftet die Krebserzeugenden Substanzen
- Vorsicht: leben nicht immer besser Mangelerscheinungen

Anatomie des Menschen
- stammt vom vegetarisch lebenden Menschenaffen ab
- weder Reißzähne noch Krallen Beute erlegen
- ausgeprägte Mahlzähne Getreide und pflanzlicher Kost
- Verdauungstrakt gibt Schlüsse über die Ernährung



Fleischfresser Länge: 3fache Rumpflänge
Pflanzenfresser / Mensch Länge: 12fache Rumpflänge
ideal zum langsamen Zersetzen von Gemüse und Getreide


- Speicheldrüsen stärker ausgebildet
als Fleischfresser



Enzym Pytalin Vorverdauung von Getreide


3. Mangelerscheinungen

- vegetarische Ernährung oft von Mitgliedern angepriesen Wirklichkeit sieht anders aus
- auf Grund eingeschränkter Ernährung Mangel an Eiweiß, Kalzium, Eisen; Vitamin B12
- Quelle: Deutsches Ärzteblatt 95 Heft 11

3.1 Vegetarier und das Vitamin B12
- weder von Tieren noch Pflanzen produziert von Mikroorganismen wie Bakterien und Algen erzeugt
- Fleischesser bekommen sie durch die Bakterien, die in den Verdauungsorganen der Tiere leben, und die von dort aus in die Muskeln, Organe und Milch gelangen
- wichtig für Aufbau von roten Blutkörperchen, Funktion des Nervensystems
- Tagesbedarf 3 Mikrogramm
- B12 Mangel fällt bei gesunden Erwachsenen erst nach Jahren auf Körper speichert eiserne Reserven
- Kinder, Schwangere, stark menstruierende Frauen, Senioren und Leistungssportler sind für einen Mangel besonders anfällig
- Kinder Wachstumsstörungen, Apathie und Koma
- Ovo -Lacto -Vegetarier: ausreichend durch viele Milchprodukte und abwechslungsreiche Ernährung
- veganische Ernährung ausreichende Zufuhr oftmals nicht gewährleistet
- Sauerkraut; Miso-Produkte; Algen; Tempeh geringe Mengen
- oftmals noch Zufuhr durch Multivitamintabletten, oder angereicherte Müslis
- bei Problempersonen ist ärztliche Kontrolle nötig

3.2. Die Eiweißfrage
- alle Eiweiße ob tierisch oder pflanzlich 20 Aminosäuren
- 8 kann der Körper nicht bilden müssen zugeführt werden
- in Fleisch, Fisch, Milch aber auch in geringeren Dosen in Pflanzen
- Mangel führt zu Störungen zahlreicher Funktionen des Nervensystems, Entwicklungsstörungen bei Kindern; Stoffwechselstörung
- - Sojabohnen, Hülsenfrüchte oder Avocados enthalten Eiweiße, aber im Gegensatz zu Produkten tierischer Herkunft nicht alle essentiellen Aminosäuren
- Kombination verschiedener Speisen ist nötig, z.B.:



Hülsenfrüchte mit Reis oder Weizen
Mais mit Soja oder Tofu
Hafer mit Erdnüssen


3.3 Fette
- Fette sowohl tierisch als auch pflanzliche Fette beide aus einem Molekül Glyzerin und drei Fettsäuren
- essentiellen Fettsäuren sind lebensnotwendig, können nur über Nahrung aufgenommen werden, wichtig z.B. fettlösliche Vitamine ( F, A, D, E, K )
- Veganer bleiben bei regelmäßiger Aufnahme durch Distel-, Sonnenblumen-, Soja-, Maiskeim-, oder Kürbisöl von Mangelerscheinungen wie Stoffwechselstörungen und Hautveränderungen verschont

3.4 Eisenmangel

- weltweit am häufigsten auftretender Nährstoffmangel 1 Milliarde Menschen
- führt zu Anämie, reduzierter körperlicher Leistungsfähigkeit, erhöhtem Infektrisiko
-Aufnahme von Eisen aus rein pflanzlicher Nahrung ist nur bei gesunden Männern und Frauen unbedenklich
- Säuglinge und Kinder Eisenbedarf große Vermehrung der Körpermasse brauchen Überwachung
- Kerne und Samen, Spinat, Pilze, Vollkornprodukte

4. Schlußwort
Eine hochwertige Ernährung ist auch ohne Fleisch möglich, wenn Milch, Milchprodukte und Eier verzehrt werden. Für eine ausgewogene fleischlose Ernährung sind jedoch ein hoher Kenntnisstand und eine sehr bewußte Lebensmittelauswahl erforderlich, so daß sie für die gesamte Bevölkerung nicht empfohlen werden kann.
So müssen besonders Veganer auf eine ausgewogene Ernährung achten um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Dabei ist frisches Obst und Gemüse gekochtem vorzuziehen, gehen doch durch das Kochen oftmals wichtige Vitamine verloren.





Kommentare zum Referat Vor- und Nachteile vegetarischer Ernährung: