Suchbegriff:

Traumberuf Schauspieler/in - Referat



Traumberuf: Schauspielerin

Habt ihr schon einmal nachgedacht Schauspieler/in zu werden? Auf der Bühne zu stehen, oder auch in Kinofilmen etc. Mitzuspielen?
Habt ihr schon mal nachgedacht, was noch alles zu diesen Beruf dazugehört oder welche Anforderungen gestellt werden?


Hier einige Informationen:

Als Schauspieler/in vermittelt man sozusagen zwischen Publikum und Werk. Aber um dieses professionell hinzubekommen, bracht man dringend darstellerische Begabung, eine charakteristische Stimme, ausdrucksvolle Mimiken und Gestiken und eine robuste Gesundheit.
Im „Selbststudium“ mache sich Schauspieler/innen mit den ihnen übertragen Rollen vertraut und arbeiten bei Leseproben mit der Regie oder anderen Schauspielern Interpretationen heraus. Danach wird in szenischen Proben die Gestik, Mimik, der Gang und Ausdrucksweisen geübt und jeder einzelne muss sich mit seinen Kostümen und Requisiten vertraut machen. Nachdem Rollen eingespielt wurden, nehmen sie Hörspiele auf oder wirken in Theatervorstellungen und Dreharbeiten, für Film und Fernsehen, mit. Auch Synchronisieren von Film oder Fernsehproduktionen gehören dazu.

Der Beruf Schauspieler/in wird oftmals in verschiedene Bereiche aufgeteilt.
Es gibt zum Beispiel Theaterschauspieler/innen. Sie spielen in Theatern, wie der Name schon sagt, mit. Es gibt dort verschiedene Größenordnungen, z.B. spielen sie bei Zimmertheatern , Kleinkunstbühnen, in Mehrzweck-, Konzerthallen und -sälen. Im Sommer wird auch oft auf Freilichtbühnen, Naturbühnen oder historische orten gespielt. Die Probe ist oft in Proberäumen, Probebühnen oder gleich am Spielort.

Die Film-, Fernsehschauspieler/innen arbeiten je nach Drehbuch im Studio, im Freien oder zum Teil auch in schwierigen Gebäuden. Beim Außendreh gibt es viel verschieden Möglichkeiten der Gestaltung, z.B. durch Verkehrsmittel oder Privatwohnungen. Auch kann, wenn die Produktion grade so ist, der Dreh im Ausland stattfinden.

Synchron-, Hörfunkaufnahmen, CD_ Einspielungen finden in Aufnahmestudios statt.


Die Ausbildung:

Die Ausbildung erfolgt an Berufsfachschulen, Berufskollegs und Fachakademien. Auch durch studieren an Hochschulen kann die Ausbildung erfolgen. Die Studienrichtungen kann dann „klassisches“ Theaterspiel, Musical, Fersehen/ neue Medien oder Pantomime sein.

Die Ausbildung an Berufsfachschulen, Berufskollegs, Fachakademien und sonstigen Schauspielschulen dauert in der Regel 3 bis 4 Jahre. Das Studium an einer Hochschule dauert auch 4 Jahre.

Die Vorrausetzung ist ein Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder auch Gymnasium. Es werden in der Regel die gewählt, die ein Gymnasium- oder Realschulabschluss haben oder eine besondere, künstlerische Begabung.

Nach dem Hochschulstudium wird die allgemeine Hochschulreife oder auch eine besondere, künstlerische Begabung vorausgesetzt.

Praktische Erfahrung sind in diesen Beruf sehr wünschenswert. Das können zum Beispiel Erfahrungen im Theater oder an Laien- oder Schultheatern sein. Vor der Ausbildung muss die besondere, künstlerische Begabung und Eignung in einer Aufnahmeprüfung nachgewiesen werden.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Honeygirl89



Kommentare zum Referat Traumberuf Schauspieler/in: