Suchbegriff:

Tennis - Referat



Tennis

• die Ausrüstung- früher und heute
• das Einzelmatch


Die Ausrüstung früher und heute

Die Kleidung
Tennis gibt es schon seit vielen Jahrzehnten.
Vor hundert Jahren hatten die Frauen beim Tennis lange Röcke und langärmlige Blusen an. Sie trugen außerdem einen Hut auf dem Kopf.
Die Männer trugen weiße Hosen, weiße Hemden und eine Fliege. Heute spielen die Damen in Kurzärmligen Oberteilen, Röcken oder Hosen. Die Männer spielen ebenfalls in kurzen Hemden und Shorts.

Der Schläger

Früher bestand der Rahmen eines Tennisschlägers aus Holz. Die Saiten wurden aus Rinderdarm hergestellt.
An dem Schläger wurde ein Spannrahmen angelegt und festgeschraubt, damit sich keine Hängematte bildete. Dies wurde natürlich nur getan, wenn mit dem Schläger gespielt wurde.
Heute besteht der Rahmen aus Karbonfasern oder Kunststoff. Die Saiten sind aus Kunststoff gefertigt. An diesen befindet sich ein do genannter Dämpfer. Er besteht aus Gummi und bewirkt, dass der Ball beim schlag eine höhere Geschwindigkeit erreicht. Damit der Schläger dem Spieler bequem und fest in der Hand liegt, gibt es das Griffband. Es besteht ebenfalls aus Gummi.

Die Schuhe
Zum Tennisspielen auf Sand, braucht man Tennisschuhe mit einem besonderen Profil. Die Sohle der Hallenschuhe ist glatt.

Das Einzelmatch

Das Match findet auf einem Tennisplatz statt. Ein Einzel wir im kleineren Feld, das Doppel im großen Feld gewertet.
Die Spieler einigen sich wer Aufschlag hat und wer auf welcher seite spielt. Dann beginnt das Match. Der Ablauf des Spiels besteht aus den Schlägen: Aufschlag, Vorhand, Rückhand, Vorhand-, Rückhandvolley, Stoppball und Schmetterball. Nun beginnt ein Spieler mit dem Aufschlag. Beim Aufschlag geht man hinter der Grundlinie auf der rechten Spielhälfte. Man muss den Ball in das gegenüberliegende linke kleine Feld spielen, erst dann darf der Punkt ausgespielt werden.
Wen man das Feld verfehlt, oder den Ball in das Netz geht, bekommt man einen zweiten Aufschlag. Nach jedem Punkt wechseln die Spieler die Seitenhälften, z. B. von der linken zur rechten Hälfte.

So wird gezählt:
Um ein Match zu gewinnen, muss man zwei Sätze gewinnen. Ein Satz besteht aus sechs Spielen. Ein Spiel besteht aus vier Punkten. man zählt im Spiel nicht 1,2,3,4 sondern 15,30,40 und der Spielpunkt. Der Aufschläger sagt nach jedem Punkt den aktuellen Stand, z. B. 40:15.
Nun muss der Aufschläger nur noch einen Punkt machen um dieses Spiel zu gewinnen. Den Punktestand 40:40 nennt man „Einstand“. Dann sind es immer zwei Punkte Unterschied. Falls jeder Spieler einen Satz gewonnen hat spielt man einen dritten. Der Spieler dieses Satzes gewinnt das Match.


Dieses Referat wurde eingesandt vom User: ELFE




Kommentare zum Referat Tennis: