Suchbegriff:

Sumpfohreule - Referat



Die Sumpfohreule kann bis zu 40cm groß und 420g schwer werden. Wie bei vielen Vogelarten ist auch das Sumpfohreulenweibchen größer und stabiler als das Männchen. Im Vergleich zur ähnlichen Waldohreule tragen die Tiere nur sehr kurze Federohren. Die Flügelspannweite beträgt 105 cm. Ihr Gefieder ist gelbbraun. Sie ist die einzige europäische Eulenart, die Nester baut. Auch ist sie am Tage aktiv, was für Eulen auch ehr ungewöhnlich ist.


Die Sumpfohreule ernährt sich hauptsächlich von Wühlmäusen, aber auch von Feld– und Erdmäusen. Sie verspeist innerhalb von 4 Monaten 2000 Mäuse!!! Bei deren Fehlen jagt sie dann aber auch andere Kleinnager und Vögel. Sie lebt in offenen Feuchtgebieten. Sie ist in ganz Norddeutschland anzutreffen. Sumpfohreulen sind Teilzieher, d.h. sie ziehen teilweise in den Süden, aber einige bleiben auch an ihrem Brutplatz. Das Männchen stößt zu Beginn der Brutzeit Ende März dumpfe „Bububu“ – Rufe aus, miaut und bellt. Dabei kreist er in der Luft und schlägt die Flügel klatschend unter seinem Körper zusammen.
Anfang April bis Ende Juni werden 6 – 12 Eier gelegt und von dem Weibchen ausgebrütet, während das Männchen auf Nahrungssuche geht. Nach 4 Wochen schlüpfen die Jungen und verlassen schon nach 2 Wochen das erstemal das Nest.
Da die Sumpfohreule Bodenbrüter ist, hat sie oft erhebliche Verluste bei der Verteidigung ihrer Brut vor Füchsen, Greifvögel und sogar dem Menschen. Doch die Zerstörung ihres Lebensraumes durch den Menschen ist viel erheblicher. Durch die Erhaltung von Mooren und Sumpfgebieten können wir die Sumpfohreule schützen.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Scorpion



Kommentare zum Referat Sumpfohreule: