Suchbegriff:

Snowboarden - Referat



Die frühen 20er Im Laufe der Geschichte des Snowboards werden viele Einflüsse deutlich, wie z.B. vom Windsurfen, Skateboarden und Skifahren. Der allererste Baustein wird aber bestimmt in den frühen 20er gesetzt, als Kinder auf einfachen Holzbrettern verschneite Hügel hinunterfahren.
1929 Das erste ,,Snowboard" wird von Jack Burtchett erfunden. Er nimmt ein Brett aus Sperrholz und befestigt seine Füsse mit einem Stoffriemen und Lederzügeln 1963 Ein Student namens Tom Sims entwickelt ein Projekt und nennt es Ski Board. 1964 Das Snowboarden als Sport wird von Sherman Poppen entdeckt. Er schraubt einige Kinderskier zusammen und verwendet Zügel als Halteriemen. Seine Tochter erregt auf den Pisten viel Aufmerksamkeit. Sherman Poppen beginnt diese Boards für die Nachbarskinder herzustellen und später auch für Sportgeschäfte im ganzen Land. Seine Erfindung heisst Snurfer, eine Mischung aus Snow und Surf. 1970 Dimitrije Milovich ist es leid, die Hänge auf Serviertabletts runterzufahren und beschliesst, den Snurfer, von dem weltweit bereits mehr als ein Million Exemplare verkauft wurden, zu verbessern. Vom Surfboard ausgehend beginnt er die Entwicklung eines Snowboards mit einfachen Metallkanten. 1973 Dimitrije versucht die Manövrierbarkeit des Boards zu verbessern, indem er dieOberfläche des Boards erst aus gewalztem Kies, dann aus Glas fertigt. 1973 ist auch das Jahr des ersten echten Nylonhalteriemen. 1974 Die Firma ,,Flite Snowboard" wird in Rhode Island gegründet, doch sie bringt es nicht zu mehr als 500 verkauften Boards im Jahr und wird daher 1992 aufgelöst. 1975 Dimitrijes Snowboard Company heisst jetzt Winterstick und bekommt endlich auch die Aufmerksamkeit der nordamerikanischen Medien. Newsweek und Playboy bringen Artikel über das Phänomen Snowboard. Angefeuert durch die ansteigende Nachfrage, beginnt Winterstick Werbung zu machen um Verkaufserfolge zu erzielen.
1977 Ein anderer Erfinder, Jake Burton, beginnt in seiner Garage in Vermont mit Glasfaser zu experimentieren. Seit der High School snurft Jake Burton und hat über Technik und Material mehr gelernt als man zum Snowboarden braucht. 1978 Winterstick und Burton präsentieren ihre Produkte auf der SIA Show. Beide konnten jedoch keine Verkäufe tätigen, aber einige Sportgeschäfte, vor allem in Utah, sind am Vertrieb interessiert. 1980 Burton und Winterstick führen die erste echte Skitechnologie in die Snowboardproduktion ein. Ihre Prototypen haben eine P-Tex Lauffläche die ein verbessertes Gleiten ermöglicht. Im selben Jahr zieht sich Winterstick aus dem Geschäft zurück. 1982 Die Firma Avalanche Snowboards entstand dank Bev Sanders und seinen Freunden, die auf selbstgemachten Boards snurften und die Aufmerksamkeit interessierter Zuschauer erregten. 1984 Der Schweizer Nidecker entdeckte das Snowboard während des Drehens des Films ,,Les Nuits de la Glisse". Da dieser neue Sport von sich hören macht, wird Henri Nidecker vom berühmten Filmregisseur Thierry Donard gebeten, drei Musterboards herzustellen, die in extremen Filmszenen benutzt werden können. Das war die Geburt von Nidecker Snowboards! 1985 Die meisten Shops weigern sich Snowboards zu verkaufen, da die Verantwortlichen von Skigebieten behaupten, snowboarden sei gefährlich. Von 600 Skigebieten Amerikas, darf nur in 42 gesnurft werden. 1985 wird auch das erste
Snowboardmagazin veröffentlicht. Der Name ,,Absolute Radical" wird später geändert. 1986 Die ersten Skigebiete installieren Halfpipes und bereiten die Pisten mit Sprungschanzen auf. Die Snurfer kommen in Massen. 1987 Das Phänomen Snowboard wird immer grösser in Europa. Das Interesse geht immer mehr zu mehrwertigen Boards. Deshalb führt Nidecker das Board ,,Gun" ein, ein Board dessen Shape den heutigen Alpinboards ähnelt. 1989 Nidecker bringt das erste asymmetrische Board auf den Markt: den legendären ,,Concept". Noch zehn Jahre später weckt der neue Concept das Interesse von Freecarvern.
1990 Nachdem er die Konkurrenz bei der Weltmeisterschaft erfolgreich geschlagen hat, steht Shaun Palmer triumphierend auf dem Podium. Als bleibendes Zeichen seines Erfolgs trägt er stolz seinen Namen ,,Palmer" als Tatoo auf dem Bauch. 1992 Der Snowboard Sport erregt immer mehr Aufmerksamkeit. Junge Freaks wie Camille Brichet lassen sich bei ihren Tricks und Sprüngen vom Skaten inspirieren - daher die ersten Freestyle Boards. Ein Jahr später, erzielt Camille bei den Europameisterschaften die Goldmedaille. 1994 Der Snowboard Sport wird in die Ränge der olympischen Sportarten aufgenommen. 1996 Neue Step-in Bindungen signalisieren den Beginn einer neuen Zeit der Snowboardtechnologie. 1997 Mehr als 350 Markennamen... Eine weltweite Produktion von mehr als zwei MillionenmBoards... Das Snowboard hat ein neues Niveau erreicht. Harte Zeiten in Asien behindern weltweite Verkäufe und favorisieren Graumarktgeschäfte in Nordamerika und Europa. Laut Marktanalytikern wird sich der Snowboardmarkt in den nächsten zehn Jahren weiterhin vergrössern. 1998 Das Snowboard ist als Olympischer Sport anerkannt und macht sein Debüt in Nagano, Japan. Ross Rebagliati gewinnt die Goldmedaille beim Alpin Rennen und erregt weltweite Aufmerksamkeit in Folge des Dopingtests. Terje Haakonsen, der Favorit in der Halfpipe, hat zum grossen Erstaunen seiner Fans, seine Kandidatur wenige Wochen vor den Spielen zurückgezogen.





Kommentare zum Referat Snowboarden: