Suchbegriff:

Sinnsuche versus Selbstaufgabe - Referat



1. Sinnsuche versus Selbstaufgabe

Schmerzen, Leiden, Krankheiten – sie sind Wegbegleiter unseres Lebens. Sie füllen eine Lücke in unserer Seele, in die wir kein Licht hineinscheinen lassen, aus welchem Grund auch immer: entweder sind wir ein Opfer von Schuld und vermögen es nicht, uns Heilung und Frieden zuzugestehen oder wir erleben unbewusst ein „Ausgeliefertsein“ unserer eigenen „dunklen Schatten“, weil wir noch nicht so weit sind, unsere Schwingung auf Helligkeit einzustellen. Um überhaupt irgendeine Präsenz auszustrahlen, tragen wir ein Schild namens „Krankheit“ nach außen …

Was sollten wir repräsentieren, wenn in uns ausschließlich „Leere“ wäre, die zur Selbstaufgabe führt???

Missempfindungen jedoch lehren uns, wieder zu spüren und nach einem Sinn und Lösungen zu suchen.

Unsere Aufgabe ist es letztendlich, zu trans-formieren, was nicht zur göttlichen Bestimmung passt. In tiefem Leid wird uns göttliche Zuversicht zukommen und wir erhalten die Chance, unser Leben allmählich neu zu ordnen.
Wenn wir den „Schatten“ erfahren haben, werden wir reif für das LICHT. Das ist ein Gesetz unserer persönlichen Entwicklung (möglicherweise durch mehrere Inkarnationen hindurch).

Es liegt an uns, zu erkennen, dass unsere körperlichen und seelischen Schmerzen im Grunde eine Illusion sind, welche wie eine Seifenblase zerplatzt, sobald wir sie nicht mehr brauchen … Dann können sich echte Gefühle der Liebe einstellen, die auf Vergebung beruhen; vor allem Vergebung sich selbst gegenüber; gegenüber der Tatsache, dass wir Suchende waren, die einen – möglicherweise langen – Weg des Leidens gingen, um letztendlich dort anzukommen, wo wir unser Höheres Selbst erfahren und lichtvoll erstrahlen lassen.

2. Außergewöhnliche Bewusstseinszustände

Gott hat uns viele Möglichkeiten und Betrachtungsweisen gegeben. Diese von allen Perspektiven zu sehen, ist der Sinn unseres Daseins. Er schickt uns Formen von Energien, Schwingungen …
Ob wir auf einer Frequenz bleiben wollen oder von Sender zu Sender umstellen in unserem Leben, entscheiden jedoch wir – wir wählen unseren Bewusstseinszustand, der sich von Sekunde zu Sekunde ändern kann, was auch an unseren Gehirnwellen erkennbar ist.

Es liegt an uns, ob wir Alpha-Wellen z.B.
in der Meditation nutzen, bzw. uns positiv programmieren wollen (Affirmationen).

Sobald wir differenzieren und jegliche Möglichkeit der Bewusstwerdung für unsere Heilung einsetzen, sind wir am Wege, eine Transformation zu vollziehen, welche uns immer höher „schwingen“ lässt.
In unserer Zeit geht universell sehr viel vor sich, Spiritualität bekommt einen immer größeren Stellenwert und die Arbeit von Lichtarbeitern (Helfern, die sich dem Dienste des Höheren verschrieben haben und mitwirken, alles Dunkle umzulenken) wird immer gefragter, sodass die allgemeine Transformation einfacher vonstatten geht und wir alle zum Licht finden, zurück zu einer lichtvoll beseelten Heimat bereits in unserem Diesseits.

MEIN TIPP: Achte bewusst auf Bodenständigkeit und Erdung - beschäftige dich mit realen Dingen, um der Energieerhöhung, die in allen von uns vonstatten geht, gut standhalten zu können! Bewusstsein ist der Schlüssel zu mehr Lebenskraft, Erfolg und Selbsterkenntnis!! Vertraue auf deinen persönlichen (ganzheitlichen) Weg!

Buchbestellung "In allen Facetten - philosophisch psychologische Gedanken" / 8,90 Euro bei der Autorin: flo.herz@aon.at
www.florentine-herz.at


Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Florentine76



Kommentare zum Referat Sinnsuche versus Selbstaufgabe: