Suchbegriff:

Scientology - 3.Version - Referat



Scientology

Begriff

„Scientology“ (lateinisch: scientia = „Wissen - im wahrsten Sinne des Wortes“ und griechisch: logos = „Lehre von~, also wörtlich „Lehre vom Wissen“) befasst sich mit dem „Studium des menschlichen Geistes in seiner Beziehung zu sich selbst, zum Universum und zu anderen Leben“. Scientology versteht sich als Abschluss und Krönung des bisherigen Suchens der Menschheit und möchte alle Gebiete des Lebens auf eine neue und endgültige Weise „klären“. „Das Gebiet der menschlichen Genesung fällt in den Bereich der Dianetik-Technologie. Die Philosophie Scientology bringt ein Wesen zu höheren Stadien des Seins und der Fähigkeit“. Dieser alles umfassende Anspruch hat zu heftigen Auseinandersetzungen geführt, die von Scientology oft mit aggressiven Mitteln und unter Berufung auf Religionsfreiheit ausgetragen wurden. Scientology will alle- Bereiche des Lebens umfassen; sie zählt zu den umstrittensten sogenannten Jugendreligionen - auch wenn nur teilweise Jugendliche dabei sind.


Ideologie

„Die Scientology umfasst -einen breiteren Bereich als bislang jede fernöstliche oder westliche Religion“. Dianetik ist ,,eine Wissenschaft über den menschlichen Geist“. Auf wissenschaftlicher Grundlage will Scientology über alle bis jetzt bestehenden Religionen hinaus durch dianetische Verfahren „geistige Gesundheit“ erreichen; so sollen letzten Endes auch die bisherige Psychologie und teilweise auch Medizin überflüssig werden. „Scientology sieht sich nicht als monotheistische Offenbarungsreligion, sondern in de Tradition der gnostischen Erlösungsreligionen, als unmittelbare Fortsetzung des Werkes von Gautama Siddharta“ (Buddha) Scientology will ein „Weg zum Heil“ sein. Sie sucht „das Heil der unsterblichen Seele im Zentrum ihrer Mission - Die Frage nach Gott ist eine Frage der Erreichung dieses angebotenen Heiles“.

Über acht Dynamiken soll dieses Ziel Wirklichkeit werden. „Die Achte Dynamik ist der Drang zum Dasein als Unendlichkeit. Diese wird auch als da höchste Wesen identifiziert. Wir nennen sie Achte Dynamik, weil das
Symbol für Unendlichkeit aufrechtstehend die Ziffer ‚8‘ ergibt. Man kann sie als Unendllichkeits- oder Gott-Dynamik bezeichnen“. „Jedes menschliche Wesen ist eine unsterbliche Geistseele - Thetan -‚ die den Körper bewohnt. Im Laufe der Existenzen hat sich der Mensch - der Thetan - versklaven lassen und seinen ursprünglichen Zustand vergessen. Engramme (Eindrücke), auch aus früheren Leben, trägt er unbewusst mit sich und wird so behindert, da er unbewussten Reaktionen (relativer Mind) unterliegt. Diese Behinderungen müssen
auf der Zeitspur festgemacht (mit Hilfe des E-Meters), analysiert und dann gelöscht werden (analytischer Mind).
Wenn alle Engramme gelöscht sind ist der Mensch clear (bis jetzt haben weltweit ca. 60000 Personen diesen
Zustand nach Scientology- Angaben erreicht). Durch weitere Vervollkommnung kann der Zustand des Operating — Thetan (OT) erreicht werden, „die Verwirklichung der völligen seelischen Freiheit, der vollkommenen Erlösung.
Der Geist (Thetan) ist befreit vom ewigen Kreislauf des Geborenwerdens und Sterbens“. Das meint „einen aktiven Zustand, das Potential völliger Ursächlichkeit in allen Lebensbereichen“ (ebd.). Bis 1990 waren die
OT-Stufen 1 - VIII freigegeben, entwickelt sind OT IX-XV (1994- ca. 900 Personen OT VIII).

Scientology Kirche -

Scientology will aus einer Reihe von Gründen Kirche sein. Der Geistliche ist Auditor (,‚Zuhörer“); er verwendet „geistliche Beratung, um dem einzelnen zu größerer Selbstbestimmung und geistiger Freiheit zu verhelfen“ (ebd. 20). Dabei dient das E-Meter (ein Hautwiderstandsanzeiger, Preis ... 11.125 DM, Liste Nov. F989) als Hilfsmittel für den Preclear, den Zustand des Clear zu erreichen. Der nur intern und kurz ausgebildete Geistliche nimmt verschiedene Zeremonien wahr: die Taufe, die nur Namengebung ist; die Trauung gründet das „Postulat des Verstehens für eine Lebensperiode“, und die Beisetzung: „Der körperliche Tod und das Begräbnis bedeuten eine Zeit des Verlustes, die für alle schmerzlich ist, insbesondere für den Menschen, der uns verlässt“ (.~). Insgesamt wirkt der Kultus der Scientology als spärliche Zutat.


Kurssystem

Das Ziel des Clear und OT kann nur über eine Reihe von Kursen bei einer der Scientology-Organisationen erreicht werden. So ist Scientology in. „ihrem Erscheinungsbild in erster Linie ein Geschäftsunternehmen ..~‚ das gegen hohe Bezahlung Techniken und Kurse zur Selbstbefreiung anbietet“ (Bundesregierung 8). Geworben wird mit einem kostenlosen „Persönlichkeitstest“, der 200 Fragen umfasst und, von Scientology-Mitarbeitern ausgewertet, die für diese Tätigkeit nur interne
Ausbildung haben, die Testpersonen über die unzähligen Kurse auf die „Brücke zur völligen Freiheit“ führen soll. Von manchen werden Zweifel angemeldet, ob die gezeigte Auswertung die eigentlichen Testergebnisse wiedergibt. In der Regel steht am Beginn ein sog. Kommunikationskurs, dem sich meist der „Purification Rundown“ anschließt (Reinigungsvorgang, Saunagänge mit hohen Vitamingaben, die eigens bezahlt werden müssen. Preis: 4.600 Schweizer Franken ...). Der Kurs New OT V (per 12 1/2 hour intensive) kostet 14.100 Schweizer Franken, also 1.128 Schweizer Franken je Stunde! Über die Verwendung dieser horrenden Kursgebühren herrscht Unklarheit.

Scientology ist also in erster Linie ein „Dienstleistungsbetrieb“ für Materialien (Bücher, Kassetten, Abzeichen usw.) und Kurse. Eine Führungsstruktur (,‚Totale Freiheit erfordert totale Disziplin“) sorgt für eine permanente Kontrolle von oben nach unten mit einem perfekten Berichts- und Überwachungssystem. Das internationale Management ist der Führungsstab; er ist zuständig für Strategien und Programme, die vom FLAG-Büro (Clearwater) auszuführen sind. Von dort beziehen die kontinentalen Verbindungsbüros ihre Anordnungen und geben sie an die lokalen Organisationen und Missionen weiter. Weltweit sollen es ca. 600 sein. Jede Organisation hat wiederum verschiedene~ Aufgabenbereiche, z.B. Personalbereich und Ethik, Finanzbereich usw.

Kritik

Wie keine andere Sondergruppe hat Scientology die Gerichte beschäftigt. Jede Kritik an der Organisation soll unterbunden werden. In einer Einstellungsverfügung zu Ermittlungsverfahren gegen Kritiker hat die Staatsanwaltschaft beim Landgericht München die Vorgehensweisen von Scientology dokumentiert. Jeder Kritiker hat nach Meinung von Hubbard eine „kriminelle Vergangenheit“, die aufgedeckt werden müsse. „Wir fanden niemals einen Kritiker der Scientology oder keine kriminelle Vergangenheit hatte“. Mitglieder müssen Kurse belegen gegen SPs (Suppressive Persons, unterdrückerische Personen) und gegen PTS‘s (Potential Trouble Source, mögliche Gefahrenquellen) -und bezahlen dafür auch noch. Mitarbeiter unterschreiben, dass keine Familienangehörigen „fanatische Gegner von Scientology sind“ und sie „nie gerichtlich gegen Scientology vorgegangen“ sind (Mitarbeitervertrag). Auch intern finden laufend Kontrollen statt durch die „Ethik Abteilung“ und das „Department 20“ (,‚Office for special affairs“ [OSA] - früher Guardian Offite). Verlangt wird die Trennung von jedem, der gegen Scientology ist.

Insgesamt kann die Mitgliedschaft bei Scientology, wie viele Beratungen zeigen, tiefgreifende negative Auswirkungen, finanzieller und persönlicher Art, haben. Der rechtlich nicht geschützte Begriff „Kirche“ verdeckt die enormen wirtschaftlichen Aktivitäten einer Ideologie, die die Menschen in Anhänger und Gegner aufteilt. Die letztlich wahnhafte Vorstellung, Menschen und Dinge im Sinne der Hubbard-Technologie jederzeit „handhaben“ zu können, und die utopischen Ziele, über Materie, Energie, Raum und Zeit (MEST) hinausgelangen zu können, sind einer gesunden menschlichen und gesel1s~haftlichen Entwicklung abträglich.

Bereits 1965 wurde in Australien bezüglich Scientology festgestellt: „Scientology ist böse; ihre Techniken sind böse; ihre Praxis ist eine ernste Bedrohung der Gesellschaft, medizinisch, moralisch und sozial“

Heftige Auseinandersetzungen gibt es seit Anfang der 90er Jahre in Deutschland, seit 1997 Beobachtung durch den Verfassungsschutz zur Religionsfrage hat 1995 das deutsche Bundesarbeitsgericht festgestellt, Scientology diene als Vorwand wirtschaftlicher Bestrebungen. Seit 1996 begann Scientology Gewerbe anzumelden. Nach eigenen Angaben gibt es weltweit ca. 8 Mio. Anhänger, in Deutschland ca. 30000 (tatsächlich wohl unter 10000), in Österreich ca. 4000, mehrere Tausend in der Schweiz.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Deine Mudda




Kommentare zum Referat Scientology - 3.Version: