Suchbegriff:

Römische Zeit - Referat



Familie
Ehe und Familie waren von großer Bedeutung.In den Familien bestimmten die Männer. Die familia bestnden aus: Vater,Mutter,Kinder,Sklaven,Ammen usw. Falls ihr nicht wißt was familia heißt erklären wir es euch jetzt: Familia hat nicht ganz diegleiche Bedeutung wie Familie.DEn Sklaven,Ammen und Bedienste gehörten auch dazu.DEr Vater brachte den Hausgöttern Opfern.

Frauen:
Frauen hatten weniger Rechte als die Männer. Sie kümmerten sich um die Einkäufe von Lebensmitteln und um die Kinder. Oft haben die Frauen ihre Kleinkinder nicht selbst gestillt,sondern ließen das Ihre Ammen tun. Das war wir über Frauen geschrieben haebn bezieht sich hauptsächlich aud die wohlhabenden Frauen.

Kinder:

Manchaml setzten die Römer ihre Neugeboren aus meistens Mädchen zum Beispiel 1.vor Chr. schrieb ein Soldat an seine Frau:" Wenn es ein Mädchen ist setzte es aus. Aber wenn du einen Knaben zur Welt bringst behalte ihn." In der Römischen Gesellschaft wurde ein Junge für nützlich gehalten als ein mÄdchen, weil ein Männlicher Nachkommen sich an der Politik beteiligen und zum Militär gehen konnte. Als erstes wurden die Kinder zuhause erzogen und danach wurden die Mädcehn noch weiter vin ihren Ammen und der Mutter erzogen,die Jungen ging zur Armee. Wenn ein Mädchen heiratete musste es sein Spielzeug an die Hausgötter geben. Mit 17 Jahren kam eine Zeremonie für die Jungen in der die ihre Kindheitssachen aggeben mussten.VOn nun an wahren sie erwachsene.

Haussklaven:

Für sie Sklaven war auch die Frau zuständig. HAussklaven wurden nicht bezahlt, mussten aber für den Herren und die Herrin Tätigkeiten im Haushalt verrichten. Meistens wurden sie gut behandelt, die Lauen von den Herrschaften aber mussten sie ertragen. Es gab römische Frauen und Männer, die ihre Sklaven wegen kleinigkeiten schlugen zum Beispiel schrieb der Dichter Juvenal:" Einst war ich in einem HAus in den eine tyrannischer Frau lebte, die Sklainne(die für die Frisur zuständig waren) schlug, nur wenn eine Locke nicht richtig saß. Manchmal wurden die Sklaven auch belohnt zum Beispiel mit Taschengeld oder freilassung. SIe unterrichten auch die Kinder.




Kommentare zum Referat Römische Zeit: