Lerntippsammlung Headergrafik
Linie
Abstandshalter

Suchbegriff:

Römische Heer zur Kaiserzeit - Referat



Referat ber das rmische Heer zur Kaiserzeit


1 Aufbau des Heeres

1.1 Die Legion







An dieser Stelle folgt der Anfbau das Heeres in einer Tabelle, die leider nicht bernommen werden konnte.













Auerdem gab es noch ca. 400 zustzliche Soldaten mit Sonderposten, die der ersten Kohorte zugeordnet waren.

1.2 Offiziere:

1.2.1 Zwei gleichrangige Prfekte,

praefectus fabrum, der Leiter fr Lagerbau, Fuhrwerke, Lebensmittel und Belagerungsarchitektur sowie Befehlshaber ber alle Werkleute.
praefectus castrorum, der Befehlshaber des Lagers und Einsatzkommandeur der Legion.

1.2.2 Sechs Tribunen,

tribunus laticlavius, der Stellvertreter des praefectus castrorum
tribunus sexmestris, der die Legionsreiterei befehligt.
die vier Tribunen, die zusammen mit tribunus lativius und tribunus sexmestris Befehlshaber ber die Kohorte sind.


1.3 Unteroffiziere- Principalis
(nicht alle sind hier aufgefhrt)

aquilifer, der Ranglteste Unteroffizier
optio spei, der Anwrter auf einen Zenturio Posten
signifer,
optio, tesserarius, die Vertreter des Zenturios in Fronteinstzen


Zum Groteil bestand das Heer jedoch aus einfachen Soldaten, den Legionren.
um Legionr zu werden musste man Rmischer Staatsbrger sein. War man das nicht, konnte man nur in die Hilfstruppe, die Auxilia kommen.



2 Ausbildung eines Soldaten

2.1 Vorrausetzungen

Um Soldat zu werden musste man:

Rmischer Brger sein,
ca. 20 Jahre alt sein,
mindestens 1,75m gro sein,
schlank und muskuls sein,
scharfe Augen und Ohren haben,
gehorsam sein,
lesen und schreiben knnen,
ledig sein

2.2 Die Aufnahme

Wer sich freiwillig meldete und die Vorraussetzungen erfllte, wurde rztlich untersucht und zur Ausbildung in ein Lager geschickt.
Ein Soldat verpflichtete sich fr 25 Jahre.

2.3 Die Ausbildung

2.3.1 Lauftraining

Zuerst wurden die Auszubildenden so lange gedrillt bis sie im Gleichschritt 30km in 5 Stunden marschieren konnten. Spter wurde dies mit 30 kg Gepck (Waffen, Rstung, Kochgeschirr, Proviant fr mehrer Tage, Palisadenstangen und Schanzwerkzeug) trainiert.
Wer das nicht schaffte, wurde nicht aufgenommen.



2.3.2 Waffentraining

Fr die, die bestanden hatten, begann das Waffentraining: Man bte mit Holzschildern und Schwertern gegen einander. Spter trainierte man mit richtigen Waffen. Auerdem wurde weiterhin Laufen, sowie Reiten und Schwimmen mit Gepck gebt.
Die Ausbildung endete nach 4 Monaten.

3 Aufgaben des Heeres

3.1 Aufgaben in Friedenszeiten

In Friedenszeiten wurden jedem Soldaten seine Aufgabe fr den Tag zugeteilt;
z.B.: Wachdienst, Straenbau, Bderreinigung, Straenpatrouille, Ordnungsdienst

3.2 Aufgaben in Kriegszeiten

In Kriegszeiten war die Aufgabe des Heeres ihr Land zu schtzen, Feinde zu besiegen und neues Land einzunehmen.


Quellennachweis:
-P. Connolly, Die rmische Arme- Tiberius Claudius Maximus, Soldat im Dienst Trajans,
Tesseloff Verlag, 1996, Nrnberg
-Was ist Was, Band 55 Das alte Rom, Tesseloff Verlag, Nrnberg
-Suchmaschinen Google, Web, Freenet, Internet


Dieses Referat wurde eingesandt vom User: abigirl_2009



Kommentare zum Referat Römische Heer zur Kaiserzeit: