Suchbegriff:

Purindrogen - Referat



Purindrogen
Was sind Purindrogen?
Purindrogen sind Genussmittel, die anregende Wirkstoffe (Purine) enthalten, zum Beispiel Koffein, die aus verschiedenen Pflanzen gewonnen werden. Diese Genussmittel können zum Beispiel Kaffee, Tee, Mate, Cola, Guarana oder Schokolade. Diese Drogen werden auch anregende „Rauschmittel mit relativ harmloser Wirkung genannt“. Purindrogen sind eine Volksdroge. Fast jede Person ist nach diesen Drogen „süchtig“.

Wie werden die verschiedenen Purindrogen gewonnen?
Schokolade
Die Früchte der in den Äquatorialländern wachsenden Kakaobäume werden von Hand geerntet und auf Bananenblättern ausgebreitet. Dort reifen sie dann und entwickeln das typische Kakaoaroma. Als nächstes werden die Bohnen geröstet und in Stücke zerbrochen, die Schalenteile werden entfernt und der Rest gemahlen. Dabei tritt die Kakaobutter hervor und es bildet sich eine Masse, die nach Bedarf mit Zucker und oder Milchprodukten versetzt werden kann. Bei dieser Prozedur wird das Koffein gebildet, welches zu den Purinen gehört.

Mate
Mate wird aus den Blättern und Ästen des Ilex Paraguyensis durch aufbrühen gewonnen. Auch hierbei entsteht Koffein.

Cola, bzw. Energiedrinks
Diese Getränke werden aus Wasser, Aroma und Kohlensäure hergestellt und schließlich mit Koffein versetzt. Sie sind nicht mit den anderen Purindrogen in der Herstellung zu vergleichen, da bei diesem Getränk Koffein zugesetzt wird und nicht natürlich vorkommt.

Kaffee
Die Herstellung von Kaffee ist der von Kakao relativ ähnlich. Die Bohnen werden geerntet, getrocknet und geröstet. Der gemeinsame Nenner Koffein ist auch hierbei im Endprodukt zu finden.

Zusammenfassend:
Zusammenfassend kann man sagen, dass, bis auf Energiedrinks und Cola, alle Purindrogen pflanzlichen Ursprungs sind. Alle enthalten außerdem Koffein, welches ja ein Purin ist.

Welche Wirkung haben Purindrogen?
Man wird als süchtig nach Purindrogen bezeichnet, wenn man diese regelmäßig zu sich nimmt. Das heißt, wenn man täglich Kaffee trinkt, oder manchmal große Lust auf ein Stück Schokolade hat. Als Folgen des Konsums können ein erhöhter Puls und ein erhöhter Blutdruck auftreten. Außerdem kann das Zentralnervensystem angeregt werden. Bei höheren Dosen können zusätzlich noch Atemzentrum und Kreislauf beeinflusst werden. Bei an Depressionen erkrankten Menschen kann es zu quälenden Schlafstörungen, Gedankenflucht
und Nervosität kommen.
Die tödliche Dosis liegt bei 10 Gramm Koffein bei einem erwachsenen Menschen. Das zeigt, dass trotzdem diese Droge so weit verbreitet ist, sie auch gefährlich sein kann. Zumindest rein theoretisch. Die Praxis sieht nämlich so aus, dass man um die benötigte Menge Koffein zu sich zu nehmen 100 Tassen Kaffee oder 300 Schokoriegel zu sich nehmen müsste. Selbst wenn das gelingen würde, würde das Koffein zu schnell abgebaut werden um tödlich zu sein. Folglich sind Purindrogen keine tödlichen Drogen.
Natürlich haben Purindrogen auch positive Wirkungen. Dazu zählt zum Beispiel gesteigerte Aufmerksamkeit und eine gesteigerte körperliche und geistige Leistungsfähigkeit.
Purindrogen können bei Entzug auch Entzugserscheinungen mit sich führen. Das können starke Müdigkeit, Aufmerksamkeitsdefizite und Nervosität sein.


Abschließend:
Abschließend lässt sich sagen, dass Purindrogen die wahrscheinlich am weitesten verbreiteten Drogen der Welt sind. Sie werden von der Bevölkerung nicht als Drogen angesehen und eigentlich von jedem regelmäßig oder gelegentlich konsumiert, da auch kein wirkliches Risiko für die Gesundheit besteht. Purindrogen sind Volksdrogen.


Dieses Referat wurde eingesandt vom User: VioletteMuffin



Kommentare zum Referat Purindrogen: