Suchbegriff:

Problem der Arbeitslosigkeit - Referat



Arbeitslosigkeit: Ein Resultat Fehlender Unternehmerverantwortung?

Auch heutzutage ist das Problem der Arbeitslosigkeit noch von großer Bedeutung. Das Thema lässt sich in Hinblick auf die Wirtschaftsethik analysieren und an Hand von aktuellen Beispielen veranschaulichen. Immer wieder wird Arbeitgebern vorgeworfen, sich nicht ausreichend um die Angestellten zu kümmern, und sie einfach ohne an die Konsequenzen zu denken, entlassen. Doch eins ist sicher: Eigentum verpflichtet.


Ein aktuelles Beispiel ist die Insolvenz von Schlecker. Es ist eine Katastrophe für Mitarbeiter und Inhaberfamilien. Doch, obwohl dieses gewaltige Problem der Massenentlassungen absehbar war, wurde nahezu nichts produktives geleistet, um die ehemaligen Arbeitnehmer an eine neue Firma weiterzuleiten. Das ist ein Versagen des Vorstandes, dass sich ethisch nicht rechtfertigen lässt. Bei der Rettung der Arbeitsplätze ist volles Engagement gefragt, doch dies ist in diesem Fall vernachlässigt worden. Für die ehemaligen Angestellten, die sich in den vergangenen Jahren für das Unternehmen eingesetzt haben, ist es wie ein Schlag ins Gesicht!

Dieses Phänomen der fehlenden Unternehmerverantwortung lässt sich auch in anderen Geschäften wiederfinden. Oft werden Arbeitnehmer nur für einen Monat eingestellt, um sie anschließend wieder vor die Tür zu setzen, denn für den Unternehmer ist es billiger einen Langzeitvertrag zu vermeiden und somit Geld zu sparen. Außerdem kassieren sie eine Geldsumme für das Aufnehmen eines Arbeitslosen, womit der Staat wiederum ausgenommen wird. Die hoffnungsvollen Angestellten müssen von Monat zu Monat um ihre Dienststelle bangen und hoffen, dass sie weiterarbeiten dürfen. Sie haben keinerlei Möglichkeit einer Zukunftsplanung und sind somit von den Unternehmern stark abhängig. Dies ist eine Ausbeutung, die sich mit den Menschenrechten nicht vereinbaren lässt. Es wird lediglich aus egoistischen Gründen eine Wirtschaftslücke ausgenutzt.

Auch das Gehalt spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um die gerechte Behandlung der Angestellten geht. Oft erzielen Unternehmen Gewinne in Milliardenhöhe, doch dies hat wenig bis gar keine Auswirkung auf die Gehälter der Arbeiter. Die Unternehmensführer verdienen so viel Geld, dass es nahezu unmöglich ist, es auszugeben. Doch eins wird oft außer Acht gelassen: Die Angestellten
sind das Herzstück der Firma! Ohne sie würde das Unternehmen auseinanderbrechen. Wenn man die Vergütung ins Verhältnis setzt mit den Leistungen, stellt sich die Frage ein, ob es ein sogenanntes "hohes Tier" in der Firma wirklich verdient hat, das Doppelte, Dreifache, wenn nicht sogar Hundertfache zu verdienen. Es steht außer Frage, dass sie eine bessere Ausbildung haben und mehr Verantwortung tragen müssen als einfache Mitarbeiter, doch die Gehälter stehen in keinem Verhältnis zu der geleisteten Arbeit!


Zusammenfassend kann man klar und deutlich sagen, dass auch in Deutschland viele Dinge in Bezug auf Wirtschaftsethik vebesserungswürdig sind. Jedoch sind es besonders die gravierenden Probleme, die besonders schwer zu lösen sind. Es ist schwierig, Mächtigen die Macht zu entziehen. Es kann nur zu einer Besserung der Lage kommen, wenn die Arbeitgeber dementsprechend handeln. Die Arbeiter sind stark abhängig von der Unternehmerverantwortung.





Kommentare zum Referat Problem der Arbeitslosigkeit: