Suchbegriff:

Peter Singer - Menschenrechte für Gorillas - Referat



Peter Singer – Menschenrechte für Affen

Allgemeines:
- Ganzer Name: Peter Albert David Singer
- Geboren: 6. Juli 1946 in Melbourne, Australien
- Lehrte in Oxford, New York University und La Trobe University
- Einer der bedeutendsten Philosophen der Welt

Handlungsrichtlinien nach Singer:
Peter Singers vertritt die Ethik des Utilitarismus: Handlungen sind ethisch richtig bzw. gut, wenn sie das maximal Glück bei maximaler Zahl schaffen.
Beispiel im Bezug auf Singers Ethik:
- Sofern der Tod eines behinderten Säuglings zur Geburt eines anderen Säuglings
mit besseren Aussichten auf ein glückliches Leben führt, dann ist die Gesamtsumme
des Glücks größer, wenn der behinderte Säugling getötet wird. Singer ist offen für das Töten beliebiger Menschen, solange deren Tod das Gesamtleiden reduzieren würde.

Praktische Ethik:
- Peter Singer unterscheidet strikt zwischen einer „Person“ und einem Menschen
- Diesen Statur „Person“ kann man erlangen und auch wieder verlieren, ob man Mensch ist oder Tier.
- Eine „Person“ ist ein Lebewesen, das sich seiner selbst bewusst, empfindungsfähig ist sowie ein Interesse an etwas hat und Zukunftsvorstellungen besitzt.
- Tiere auszuschließen, nur weil sie keine Menschen sind und somit nicht unserer Spezies angehören, bezeichnet man als "Speziesismus“, Welches er mit dem Rassismus gleichsetzt.

Der Personenbegriff:
- nicht bewusste Wesen, zum Beispiel Pflanzen. Diese Wesen können keinen Schmerz empfinden und müssen bei Interessenabwägungen nicht berücksichtigt werden.
- bewusste Wesen, zum Beispiel Fische, die empfindungsfähig sind. Ihre Interessen müssen berücksichtigt werden.
- selbstbewusste Wesen, (Personen) zum Beispiel ausgewachsene Menschen und Menschenaffen (sofern keine geistige Beeinträchtigung vorliegt). Sie zu töten wiegt schwerer als das Töten von nur bewussten (aber nicht selbstbewussten) Wesen, da sie in der Regel den Wunsch für die Zukunft haben, weiterzuleben.

Menschrechte für Affen?
- Gründete das "Great Ape Project" zum Schutz der Menschenaffen
- Will Menschenaffen Menschenrechte zugesprechen, darunter das Recht auf Leben, Freiheit und Schutz vor Folter.
- Menschenaffen sind „Personen“, also selbstbewusste Wesen, welche über ein eigenes Denken, sowie eine Zukunftsvorstellung besitzen und sind deshalb Gleichberechtigt mit gesunden Menschen.




Kommentare zum Referat Peter Singer - Menschenrechte für Gorillas: