Suchbegriff:

Papst Johannes Paul II - Referat



Referat über den Papst Johannes Paul II.

1.Lebenslauf
Name: Johannes Paul II ; bürgerlicher Name Karol Józef Wojtyla
Geburtstag: im Mai 1920
Gestorben: im April 2005
Religion: katholisch
Ausbildung: Nach dem Abitur Philosophie, Literatur studiert / 1946 Priesterweihe/ 1958 Bischofsweihe / 1967 Kardinal /Papst von 1978-2005 (27Jahre)

2. Bedeutung des Menschen
Wahrscheinlich war Johannes Paul II. so beliebt, weil er nicht nur im Vatikan gewesen ist, sondern auf seinen über 100 Auslandsreisen auch unter die Leute gegangen ist. Er hat sich nicht nur mit den prominenten oder mächtigen Menschen unterhalten, sondern auch mit den Normalsterblichen. Er ist oft vor die Kamera getreten um die Botschaft der Kirche zu verkünden, deshalb nannte man ihn auch den „Medienpapst“. Mit seiner sympathischen Art hat er jeden erreicht, vor allem die Jugend und nicht nur die Hochgläubigen. Johannes Paul II hat auch mehrere Bücher geschrieben und sogar eine Musik-CD herausgebracht, die in Spanien auf Platz 1 der Hitliste war. Die tägliche Botschaft des Papstes war auch über eine SMS verfügbar. Obwohl seine Einstellungen nicht anders waren, als die seiner Vorgänger hat es ihm aber niemand übel genommen, dass er zum Beispiel gegen die Priesterweihe von Frauen war. Außerdem hat er auch versucht, alle Religionen friedlich zusammen zu bringen. Zum Beispiel hat er als erster Papst überhaupt eine Moschee besucht.
Insgesamt hat er sich für den Frieden überall auf der Welt eingesetzt. Zum Beispiel hat er einen großen Beitrag dazu geleistet, dass 1989 der „eiserne Vorhang“ zwischen den Ost- und Westmächten fiel. Er setzte sich sehr gegen den Krieg ein. Zum Beispiel gegen den Kosovo Krieg und den 3. Golfkrieg. Außerdem Kritisierte er 2004 die Irak-Politik der USA.

3.Zusammenfassende Würdigung
• Zum Teil wurde er so bekannt, weil er sich öfters in die Politik eingemischt hat.
-Z.B. Dazu beigetragen, dass der „Kalte Krieg“ beendet wurde.
-Konflikt zwischen Israel und Palästina geschlichtet

• Er hat sich überall in der Welt für Frieden eingesetzt

• Er war durch seine friedliche Art auch bei jungen Leuten beliebt.

• Er hat sich dafür eingesetzt, dass alle Religionen gleichberechtigt wurden.
• -Als erster Papst überhaupt eine Moschee besucht.

• 1981 verletzte ihn ein Attentäter schwer. Ein paar Jahre später traf er sich mit ihm im Gefängnis wieder versöhnte sich mit ihm.

• Mit seinem vorbildlichen und ausdrucksvollen Glauben an eine bessere Welt, an Gerechtigkeit und an den Frieden begeisterte vor allem die Jugend. Sie feierten Ihren Papst wie ein Idol.

• Er war 27 Jahre Papst.

4. Eigene Meinung zu dem Menschen
Ich finde es gut, dass er sich so sehr für den Frieden der Religionen und der Länder eingesetzt hat und dass er Glauben über die Medien verbreitet hat. Außerdem finde ich gut das er zum Beispiel durch seine Musik die Jugend begeisterte. Nur bei manchen Sachen wie der Priesterweihe von Frauen oder dem Einsatz von Kondomen gegen AIDS könnte er etwas fortschrittlicher gewesen sein.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: babymaker



Kommentare zum Referat Papst Johannes Paul II: