Suchbegriff:

Ozon - Gefahr und Schutz - Referat



Ozon - Gefahr und Schutz

Eigenschaften
- Ein aus drei Sauerstoffen bestehendes Molekül (O3)

- Strukturformel:
- Gasförmig
- Oxidierende Wirkung -> reizt bei Tieren und Menschen die Atemwege
- Ozonaufnahme kann bei Menschen zu heftigen Reaktionen führen
- Geruch: stechend-scharf bis chlorähnlich

Entdeckung
- 1839: Entdeckung des Ozons durch den deutschen Chemiker Christian Friedrich Schönbein
- Er bemerkte einen eigenartigen Geruch bei Elektrolyseversuchen
- Diesen Geruch führte er auf ein Gas zurück
 Ozon (von griech. „Das Duftende“)
- Später fand er heraus, dass es sich um eine energiereiche Erscheinungsform des Sauerstoffs mit drei O-Atomen handelt

Entstehung von Ozon

Entstehung in der Atmosphäre
- Größtes Vorkommen in der Stratosphäre (ab ca. 15km über dem Boden)
- Durch die Sonne werden Sauerstoffatome aufgespalten:
- Ozon reagiert jetzt mit UV-Licht zu Sauerstoff und einem Sauerstoffatom…

O3 + UV-Licht -> O2 + O
-> 03 + Wärme

- … das einzelne Sauerstoffatom reagiert mit einem anderen Sauerstoffmolekül wieder zu Ozon
- Am Anfang wird UV-Licht verbraucht, um das Ozon zu spalten
- In der zweiten Reaktion wird die Energie in Form von Wärme abgegeben
- Gut für uns, denn die Strahlung würde uns schaden!

Entstehung in Bodennähe
- Entstehung an heißen Sommertagen in Verkehrsnähe
- Durch Automotoren kommen Stickoxide (z.B. Stickstoffdioxid NO2) in die Luft
- Bei intensiver Sonneneinstrahlung…

NO2 + O2 + Sonne -> NO + O3

- …reagieren diese mit Sauerstoff zu Stickstoffmonooxid und Ozon
- Ozon ist für den Menschen ein starkes Atemgift
- Ab Werten über 180µg wird die Öffentlichkeit durch das Radio informiert

Zerstörung der Ozonschicht
- Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffe (FCKW), die früher in nahezu allen Spraydosen als Treibgas verwendet wurden, stören das Gleichgewicht zwischen Ozonauf- und Abbau
- Es wird mehr Ozon zersetzt, als sich neu bilden kann
- FCKW verteilt sich durch Luftbewegungen in der ganzen Atmosphäre
- In der Stratosphäre werden aus den FCKW sehr reaktionsfreudige Chlorradikale abgespalten
- Atomares Chlor zerstört die Ozonschicht
- Chlorradikale greifen Ozonmoleküle an und wandeln sie in Sauerstoffmoleküle um
- Entstehung von Chlormonooxid
/> - Chlormonooxid- und Sauerstoffradikale reagieren zu Sauerstoffmolekülen, Chlorradikal wird frei und kann ein weiteres Ozonmolekül spalten
- In einem Kreisprozess, der viele hunderttausend Mal durchlaufen wird, wird das Chlor immer wieder regeneriert
- Antarktis: Bedingungen extrem
- Abbau von Ozon wird begünstigt
 „Loch“ in der Ozonschicht

Folgen des Ozonlochs
- UV-Strahlen der Sonne werden nicht mehr gefiltert, gelangen so ungehindert auf die Erdoberfläche und tragen zur Erderwärmung bei
- UV-Strahlen können…
o Kopfschmerzen verursachen
o Rachen, Hals und Bronchien reizen
o Pflanzenwachstum zerstören
o Hautkrebs auslösen
o Erbgut schädigen

Zerstörung der Ozonschicht
- Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffe (FCKW), die früher in nahezu allen Spraydosen als Treibgas verwendet wurden, stören das Gleichgewicht zwischen Ozonauf- und Abbau
- Es wird mehr Ozon zersetzt, als sich neu bilden kann
- FCKW verteilt sich durch Luftbewegungen in der ganzen Atmosphäre
- In der Stratosphäre werden aus den FCKW sehr reaktionsfreudige Chlorradikale abgespalten
- Atomares Chlor zerstört die Ozonschicht
- Chlorradikale greifen Ozonmoleküle an und wandeln sie in Sauerstoffmoleküle um
- Entstehung von Chlormonooxid
- Chlormonooxid- und Sauerstoffradikale reagieren zu Sauerstoffmolekülen, Chlorradikal wird frei und kann ein weiteres Ozonmolekül spalten
- In einem Kreisprozess, der viele hunderttausend Mal durchlaufen wird, wird das Chlor immer wieder regeneriert
- Antarktis: Bedingungen extrem
- Abbau von Ozon wird begünstigt
 „Loch“ in der Ozonschicht





Kommentare zum Referat Ozon - Gefahr und Schutz: