Suchbegriff:

Nomaden - Referat



Gliederung:

1. Was sind Nomaden?
1.1 Allgemeines
2. Der Karawanenhandel
3. Feste
4. Zusätzliches

1. Was sind Nomaden?
Das kommt vom Altgriechischem und bedeutet: herumschweifend & weidend. Das sind Menschen, die nicht sesshaft sind. Sie ziehen immer umher, weil sonst deren Tiere & die Nomaden verhungern ode verdursten würden. z.B. Die Tiere haben keine Weideplätze & Wasserquellen.

1.1 Allgemeines
Sie halten sich eher in trockenen & heißen Gebieten auf (bis zu 50 Grad Celcius). z.B. die Wüste Ägyptens. Sie leben in Zelten aus Fell und Leder von Schafen. Sie bauen auch Pflanzen an z.B: Getreide --> entweder verkaufen oder Brot daraus backen
Wenn der Boden nicht mehr fruchtbar ist,ziehen sie vom Ort weg.
Es gibt mehrere Nomadengruppen. Heute sind es die klassischen Hirtennomaden: die ,,Tuareg´´ - leben in den Staaten Afrikas (z.B. Algerien)

1.2 Zuchttiere
Sie züchten viele Tiere: Kamele,Schafe,Rinder & Esel
praktische Kamele: liefert Fleisch & Kamelmilch, können 10-15 Tage ohne Wasser aushalten, wenn sie zuvor 100 Liter Wasser getrunken haben,können gut Sachen transportieren.
Andere Tiere geben den Nomaden Milch,Nahrung & Wolle für Kleidung, Leder für Zelte etc.

2. Karawanenhandel
Karawanen = große Reisegesellschaften, die beladete Kamele,Pferde und Esel mitführen
-waren in Vorder- und Mittlelsasiens & Nordafrika unterwegs
-vekauften & kauften Sachen
Nomaden verkauften dinge an sie wie z.B: geflückte Datteln,Salz und kauften von dem Geld notwendige Stoffe, Tee, Zucker & Getreide.
Der Karawanenhandel wird nur von Männern betrieben.
Die Nomaden könne ohne den Karawanenhandel nicht leben, weil sie Ernährungsstoffe brauchen.
Manchmal verkaufen sie auch Waffe,Gold,Leder oder Elfenbein.
Es ist verboten Elefanten wegen dem Elfenbein zu töten.
Manche sesshafte Völker nennen sie Barabaren, weil sie die Landesgrenzen überschreiten,wenn sie neue Weideplätze suchen.

3. Feste
Sie hatten auch Feiern, wo getanzt wird & sie Spaß haben.
Es gibt viele Tanzstile z.B. bei den Hirtennomaden gibt es einen beliebten beliebten Tanz, ,,Tendé ( Tanz der Kamele), Frauen setzten sich nebeneinander & singen, Einer trommelt auf der Tendé ( Hirsenmörser mit gespannter Ziegenhaut), Männer umrunden sie auf Kamelen.
Sie haben auch Instrumente, am beliebtesten ist die Gitarre.
Aber das größte & schönste Fest für die Nomaden ist die Hochzeit. Sie tragen die edelste Kleidung & das ist für die Braut & dem Bräutigam das schönste Erlebnis.
Feste sind wichtig für die Nomaden, weil es noch mehr die Gemeinschaft & der Zusammenhalt ums Überleben stärkt.

4. Zusätzliches
Sie können nicht ohne Wasserquellen überleben & müssen immerwelche neue suchen.
Seit dem Jahr 1901 und 2000 sind viele sesshaft geworden & noch heute kämpfen die Nomaden um ihr leben.



Kommentare zum Referat Nomaden: