Suchbegriff:

NBA - Referat



NBA

Die NBA(National Basketball Association) ist die weltweit größte und populärste Basketball Liga auf der Welt. Sie enstand um 1950, und ist noch heute eine der populärsten Ligen in Amerika und der ganzen Welt.


-Spielgrundlagen

Alle Regeln und Grundlagen der NBA aufzulisten, wäre schwer, da das Spiel durch sehr viele Regeln gekennzeichnet ist, aber hier die wichtigsten Grundlagen des Spiels.

-Positionen: Im Basketball treten immer 5 Akteure auf dem Feld auf.

Die erste Position ist die des Point Guards. Er hat die Aufgabe, das Spiel zu leiten, zu organisieren. Er hat den Ball in der Hand und dirigiert. Point Guards sind in der Regel für Basketball Verhältnisse recth klein, meistens um die 1,90 m.
Die Positionen 2 und 3 kann man zusammenfassen, die Small Forwards, und die Shooting Guards. Sie sind Flüügelspieler, und lauern auf dem Flügel auf Pässe vom Point Guard, um dann per Wurf oder Zug zum Korb abzuschließen zu können. Flügelspieler sind meist sehr variabel. In der Grundaufstellung stehen sie rechts und links vor der 3-er Linie. In der Regel sind Flügelspieler 1,90 m bis 2,05 m groß.
Auf der 4 spielt der Power Forward. Von Zeit zur Zeit hat sich die Position des Power Forwards revolutiniert, vom steifen Rebounder und Spieler, der die drecksarbeit erledigt, ist der Power Forward zum variablem großen Spieler geworden, der auch werfen kann. Die meisten Power Forwards sind 2,05 m bis 2,15 m groß.
Die letzte Position, die Center Position, wird auch Königs Position genannt. Der Center ist normalerweise sehr groß, mindestens 2,10 m, und bewegt sich fast ausschließlich unterm Korb. Dort wird dreckig und hart gespielt, deswegen ist die Center Position so respektiert.


-Punkteverteilung

In der NBA gibt es verschiedene Zonen. Nah am Korb gibt es für jeden Korberfolg 2 Punkte, hinter der 3-Punkt Linie 3 Punkte. Diese Linie ist ca. 7 m vom Korb entfernt. Wird während der Wurfbewegung gefoult, gibt es Freiwürfe, die jeweils einen Pukt zählen.
-Wichtige Regeln

-Ein Angriff muss innerhalb von 24 Sekunden angeschlossen sein.
-Der Ball muss innerhalb von 8 Sekunden über der Mittellinie sein.
-Man darf nicht mehr als 3 Sekunden in der Zone stehen.
-Ohne Dribbeln darf man nicht mehr als 2 Schritte gehen.
-Körperkontakt ist im basketball generell verboten, auch in der NBA
-In der NBA zählt "Luftaus", also der ball ist erst im Aus, wenn er den Boden berührt hat.
-Bei Fouls in der 2 Punkte Zone gibt es 2 Freiwürfe, bei Fouls in der 3 Puntke Zone 3 Freiwürfe.
-Der Korb ist 3,05 m hoch.
-Ist der Ball wieder im fallen, darf er nicht mehr geblockt werden.


-Zusammensetzung

Die National Basketball Association gliedert sich in 2 Conferences, die Western und die Eastern Conference. Diese wiederum setzen sich aus jeweils 3 Divisionen zusammen, welche teilweise aus 5 und 6 Teams bestehen:

EASTERN CONFERENCE

-Atlantic Division:

-New Jersey Nets
-Philadelphia 76ers
-Boston Celtics
-Toronto Raptors
-New York Knicks

-Central Division:

-Detroit Pistons
-Cleveland Cavaliers
-Indiana Pacers
-Chicago Bulls
-Milwaukee Bucks

-Southeast Division:

-Miami Heat
-Washington Wizards
-Orlando Magic
-Charlotte Bobcats
-Atlanta Hawks


WESTERN CONFERENCE

-Northwest Division:

-Denver Nuggets
-Utah Jazz
-Seattle Sonics
-Minnesota Timberwolves
-Portland Trailblazers

-Pacific Division:

-Phoenix Suns
-L.A. Clippers
-L.A. Lakers
-Sacramento Kings
-Golden State Warriors

-Southwest Division:

-San Antonio Spurs
-Dallas Mavericks
-Memphis Grizzles
-NO/Oklahoma City Hornets
-Houston Rockets

Insgesamt besteht die NBA aus 30 Teams, beide Conferences haben 15.


-Modus

Die NBA wird durch 2 Saisonhälften gekennzeichnet. Die "Regular Season" und die "Playoffs". In der Regular Season, die jedes Jahr von Anfang November bis Anfang April geht, spielt jedes Team 4-mal gegen alle Teams aus der eigenen Conference, und 2-mal gegen jedes Team aus der anderen Conference. Insgesamt kommt jedes Team auf 82 Saisonspiele in der Regular Season, was pro Woche 3-5 Spiele bedeutet. Aus beiden Conferences qualifizieren sich 8 der 15 Teams für die Playoffs, die Regular Season dient also als Qualifikation für die entscheidene Phase der NBA Saison, den Playoffs.

Diese Playoffs sind eine Art eigenes Turnier für sich, mit folgendem Modus: In jeder Conference wird zuerst das Viertelfinale ausgespielt, bei dem das Team, welches sich in der Regular Season als bestes Team in der jeweiligen Conference qualifiziert hat, gegen das schlechteste spielt, als 1 gegen 8. So geht es auch weiter: 2 gegen 7, 3 gegem 6, und 4 gegen 5. Zudem hat das höher gesetzte Team Heimrecht. Jede Playoff Serie wird in der sogenannten "Best of 7" Serie ausgespielt, bei der, wie der Name schon sagt, das Team gewinnt, das zuerst 4 Siege hat, also in 7 Spielen nicht mehr zu überholen ist.
Nach dem Viertelfinale(in Amerika 1st Round) spielen die Gewinner Teams im Halbfinale(Semifinals) gegeneinander, wieder hat das beste Team der Regular Season Heimrecht und den tiefer qualifizierten Gegner.
Nach den Semifinals ziehen die Gewinner in beiden Conferences in die "Conference Finals" ein, dort spielen sie
um den Titel ihrer Conference.
Nach den Conference Finals kommt dann das eigentliche NBA Finale, die beiden Conference Meister spielen in der Best of 7 Serie um den Titel.


-Allstar Weekend


Einmal im Jahr, meistens circa in der Mitte der Regular Season, ruft die NBA zu dem Basketball Medienevent des Jahres schlechthin: Dem Allstar Weekend. Die Gastgeberstadt wird viele Jahre vor dem Event von der NBA festgelegt, in ihr wird dann geworben, wie in Deutschland vor der Fussball WM. 2006 war das Allstar Game Mitte Februar in Houston, Texas.

Das Allstar Weekend setzt sich aus 3 Tagen zusammen:

-Allstar Friday:

Der Freitag gehört jedes Allstar Weekend den jungen Spielern der Liga. Neben zahlreichen Pressekonferenzen ist das Hauptevent des Allstar Fridays das "Rookies vs. Sophmores Game" Bei ihm treten die Akteure, die ihr erstes Jahr in der Liga haben(Rookies) gegen die NBA Spieler im zweiten Jahr(Sophmores) an. Die Spieler, die auftreten, wählt die NBA aus.

Das Rookies vs. Sophmores Game 2006 gewannen die Sophmores.

-Allstar Saturday:

Der Allstar Saturday ist der Tag der Einzel Herausforderungen. 4 "Challenges" prägen den Samstag:

Shooting Stars: 4 NBA Teams schicken eine Legende aus ihrem Team, einen aktuellen Star, und eine Frau aus der Stadt zu diesem Wettbewerb. Ziel ist es, Würfe aus verschiedensten Lagen zu treffen, auch von der Mittellinie des NBA Feldes. Wer die Wurf Parkur am schnellsten beendet, hat gewonnen.

Sieger der Shooting Stars Challenge 2006 sind die San Antonio Spurs.

Skills Challenge: Ebenfalls eine Parkur wie die Shooting Stars Challenge, nur dass hier nicht nur Wurf Skills, sondern auch Pass und Dribbel Skills gefragt sind. 4 NBA Spieler treten gegeneinander an, in der Vorrunde fliegen die 2 langsameren raus, und im Finale gewinnt der geschickteste Basektballer mit der besten Zeit.

Gewinner der Skills Challenge 2006 ist Dwyane Wade von den Miami Heat.

3-Point Shootout: Beim 3-Point sind die 3-Punkte Wurf Künste von 8 Akteuren gefragt. Das 3-Point Shootout geht druch viele Runden + eventuell stechen zwischen 2 Spielern, und im Finale gewinnt schließlich der bessere Werfer. Maximalpunktzahl ist jede Runde 30 Punkte, welche sich aus 5 Stationen mit jeweils 6 Punktmöglichkeiten an der 3-Punktlinie ergeben.

Gewinner des 3-Point Shootouts 2006 ist Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks.

Dunk Contest: Der Dunk Contest ist das wahrscheinlich meistverfolgte Event des Allstar Saturdays. 4 Dunker treten gegeneinander an, in der ersten Runde hat jeder Dunker 2 Dunks, welcher immer von der Jury bewertet werden. Gefragt sind Härte, Kreativität und Sprungkraft. Die Maximalpunktzahl ist 50 Punkte. Nach derVorrunde fliegen 2 Teilnehmer aus dem Wettbewerb, dann kommt das Finale, in dem wieder 2 Dunks gefragt sind. Bei Punktgleichheit entscheidet Stechen.

Gewinner des Slam Dunk Contests 2006 ist Nate Robinson von den New York Knicks.

-Allstar Sunday: Beim Allstar Sunday findet das Main Event des Allstar Weekends statt: Das Allstar Game. Vor diesem Spiel der besten NBA Stars findet die größte Pressekonferenz des Jahres, die Allstar Pressekonferenz statt. Das Allstar Game selber wrid ausgetragen wie ein gewöhnliches NBA Spiel, nur das es denn All Stars, die durch Fan Abstimmungen im Internet bestimmt werden, mehr um Show geht. Das spektakuläre Erreignis wird umramt von Auftritten von Popstars, Lichtershows, und vielem mehr.


-Individuelle Auszeichnungen


Am Ende jeder NBA Saison werde gewisse Spielerauszeichnungen vergeben, um den Verdienst von NBA Spielern in verschiedenen Kategorieren zu ehren:

-Most Valuable Player(MVP): Der wertvollste Spieler der Regular Season.

2005 war der MVP Steve Nash von den Phoenix Suns
.
-Most Improved Player(MIP): Der Spieler, der sich im Vergleich zur vorjährigen Regular Season am meisten verebssert hat.

2005 war der MIP Bobby Simmons, damals bei den L.A. Clippers.

-Best 6th Man: Der beste Bankspieler der Regular Season

2005 war der Best 6th Man Ben Gordon von den Chicago Bulls.

-Best Defensive Player: der beste Defensiv Spieler der Regular Season.

2005 war Ben Wallace von den Detroit Pistons der Best Sixth Man.

-Finals MVP: Der MVP der Finalserie.

2005 war Tim Duncan von den San Antonio Spurs der Finals MVP.

-Allstar Game MVP: Der MVP des Allstar Games.

2006 war LeBron James der Allstar Game MVP.


-Berühmte Spieler

Die Liste der Superstars eigentlich endlos, aber hier 3 Superstars für jede Position:

Point Guard: Steve Nash, Allen Iverson, Jason Kidd

Shooting Guard: Kobe Bryant, Paul Pierce, Manu Ginobili

Small Forward: Tracy McGrady, Shawn Marion, Vince Carter

Power Forward: Dirk Nowitki, Kevin Garnett, Tim Duncan

Center: Shaquille O'Neal, Yao Ming, Marcus Camby



Dieses Jahr sind die NBA Finals am 22. Juni. Hohe Titelchancen ahben die Teams aus Detroit, San Antonio, Dallas und Miami. Der MVP Titel wird in wenigen Tagen bestimmt, als Favoriten gelten Dirk Nowitzki, Kobe Bryant, und wieder Steve Nash.

Man kann sich wieder auf spannende Playoffs freuen, also in diesem Sinne, I Love this Game! ^^
Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Ducci




Kommentare zum Referat NBA: