Suchbegriff:

Masern und Mumps - Referat



Masern und Mumps

!! Information: Zusätzlich gibt es noch nützliche Bilder und weitere Quellen zu diesem Thema, siehe die Links am Ende der Präsentation !!

Gliederung:
- Masern
- Warum sind sie gefährlich?
- Was hilft?
- Mumps
- Unterschiede und Gemeinsamkeiten
- Quellen

Masern:
Masern sind eine ansteckende Virusinfektion und ist meldepflichtig seit 2001.
Es ist eine der ansteckensten Krankheiten weltweit und wird durch die Tröpfcheninfektion (zB. Spucke) übertragen. Am ehesten betroffen sind junge Erwachsene und kleine Kinder weltweit.
Der Mensch ist der einzige "Wirt" der Krankheit - das bedeutet, dass wir die einzigen Lebewesen sind, die von den Viren der Krankheit genutzt werden, um sich zu vermehren und zu ernähren.

Warum sind Masern gefährlich?:
- Schleichende Krankheit
- Fieber, Husten, Schnupfen, Übelkeit
- Hautausschlag und rote Flecken
- Mittelohr- und Lungenentzündung, Bronchitis, selten sogar Gehirnentzündung
- Virusinfektion
- Ist nicht direkt behandelbar
- Keine Antibiotika (da Virus und keine Bakterien)

Trotzdem helfen kann Ruhe und viel Schlaf. außerdem das Aufhalten in einer kühlen und abgedunkelten Umgebung.
Schmerztabletten können zur Linderung der Schmerzen eingenommen werden.

Mumps:
Mumps ist ebenfalls eine ansteckende Virusinfektion, die die Bauchspeicheldrüsen und noch andere Organe befallen kann.
Auch hier ist die Infektion bei Kindern und empfänglichen Erwachsenen sehr hoch, allerdings ist man nach einer Erstinfektion das Leben lang immun.
Mumps zählt neben Masern zu den typischen Kinderkrankheiten und ist ebenfalls meldepflichtig in Deutschland.
In schlimmen Fällen können sogar eine Hirnhaut- oder Hodenentzündung auftreten, was zu Unfruchtbarkeit führen kann.
Wie bei den Masern sind auch wir, die Menschen, der einzige "Wirt" der Viren.
Es existieren verschiedene Typen der Krankheit, die geografisch unterschiedlich verbreitet sind:

-->;"A", "C", "D", "G", "H": eher westliche Hemisphäre
-->;"B", "F", "I", "J", "K", "L": mehr asiatischer/pazifischer Raum
-->;"G": Deutschland

Unterschiede & Gemeinsamkeiten: (am besten in einer Tabelle ausführen):

Wer Masern hat, durchläuft insgesamt 2 Krankheitsphasen und ist etwa 3 Wochen krank. Die Inkubationszeit beträgt zwischen 8 und 12 Tagen und Ausschläge am kompletten Körper sind möglich.


Bei Mumps gibt es jediglich 1 Krankheitsphase, die etwa 1 Woche anhält. Die Inkubationszeit beträgt etwa zwischen 12 und 25 Tage und es treten schmerzhafte Schwellungen am gesamten Körper auf.

Zu Gemeinsamkeiten der beiden Krankheiten zählen Fieber und Appetitlosigkeit. Außerdem ist man lebenslang immun, sobald man einmal infiziert war. Zudem gibt es zwei Schutzimpfungen, die in den ersten 24 Lebensmonaten verabreicht werden können.

~Quellen~
http://de.wikipedia.org/wiki/Masern
http://www.lz-gesundheitsreport.de/gesundheit/masern-mumps-erwachsene-beim-impfen-nachlaessig-1442
http://de.wikipedia.org/wiki/Mumps
http://dgk.de/gesundheit/impfen-infektionskrankheiten/krankheiten-von-a-bis-z/mumps.html
http://www.t-online.de/ratgeber/gesundheit/krankheiten/id_63222406/masern-behandlung-der-krankheit.html
http://www.impfen-info.de/impfempfehlungen/fuer-kinder-0-12-jahre/masern/infektion/
http://www.mamawissen.de/kinderkrankheiten-1-mumps-masern-roteln-windpocken/
https://www.enpevita.de/site/examples/images/20a976a0-37e8-11dd-aa01-73f5125785b0.jpg




Kommentare zum Referat Masern und Mumps: