Suchbegriff:

Mars - Referat



Neigung der Bahnebene : 1,850°
Siderische Umlaufzeit : 686, 980d
Synodische Umlaufzeit : 779,94 d
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit : 24,3 km/s
Kleinster – größter Erdabstand : 0,372 – 2,683 AE
Äquatordurchmesser : 9.792,4 km
Fallbeschleunigung : 3, 69 m/s2
Rotationsperiode : 24 h 37 min 22 s
Neigung der Rotationsachse : 25,19°
Masse : 6,419 x 1023 kg
Temperatur : -85 °C - 20 ° C

Der Mars ist der Vierte, und somit am weitesten von der Sonne entfernte erdähnliche Planet. Er besitzt zwei Monde (Phobos und Deimos), die beide Asteroiden sehr ähnlich sind. Größentechnisch sortiert er sich direkt hinter Merkur ein. Auch er ist, wie Merkur und Venus, eine Einöde. Seine Oberfläche besteht zu einem sehr großen Teil aus Steinen, Staub und Sand. Durch das in den Steinen enthaltenem Eisen, ensteht die für den Planeten charakteristische rötliche Färbung. Der Planet hat nur ein sehr schwaches Magnetfeld, was durch die fehlende Wärme im Kern, und den somit zu schwachen Konvektionsströmen zu erklären ist. Das schwache Magnetfeld ist zudem auch dafür verantwortlich, dass der Mars eine sehr kleine Atmosphäre hat. Die Atmosphäre auf dem Mars ist nur wenige Kilometer hoch, und besteht größtenteils aus CO2. Die eigentlich schon schwache Atmosphäre wird aber auch weiterhin geschwächt, da das nicht globale Magnetfeld die von der Sonne kommenden Sonnenwinde nicht abhalten kann. Diese pusten dann sozusagen die Atmosphäre weg.

Weil der Mars weniger schnell um die Sonne kreist, wird es immer mal wieder von der Erde überholt, was dann zur der berühmten Marsschleife führt. Diese war auch dafür verantwortlich, dass gegen 1600 das geozentrische Weltbild von Kepler endgültig wiederlegt wurde. Die Marsschleife widerlegte nämlich die Theorie, dass sich alle Planneten auf perfekten Kreisbahnen um die Erde bewegen.

Der innere Aufbbau des mars ist dem der Erde sehr ähnlich. Beide haben eine sehr dünne Kruste, auf welche einn flüssiger Mantel folg, der widerrum den Kern umgibt. Die Materialien welche den Mars ausmachen können nur vermutet werden, da bisher noch keine seismologische Untersuchung des Marsinneren vorgenommen wurde. Allerdings haben es schon mehrere Sonden auf den Mars geschafft, um dort Rover zu platzieren, und den Mars
zu kartografieren. Dies gelang in einer sehr hohen Auflösung erstmals der Amerikanischen Raumsonde „Mars global Surveyor“. Der Mars ist inzwischen nicht nur graphish, sondern auch Topologisch erfasst. So wurde entdeckt, dass sich sowohl der höchste Berg im Sonnensysstem als auch das größte Grabensystem im Sonnensystem auf dem Mars befindet. Der Olympus Mons ist mit 22 500 m ungefähr dreimmal so groß wie der Mount Everrest.

Die bisher Erfolgten Missionen auf den Mars haben neben Bildern aber auch andere Daten geliefert. Die Marsssonde „Mars Pathfinder“ hat so einen Rover auf dem Mars abgesetzt, der die Gegend erkundet, und Steine analysiert. Auch weitere Rover haben es auf den Mars geschafft, und analysieren dort Gesteine und suchen nach möglichen Spuren von Wasser.

Trotz der Forschung ist es bisjetzt noch unklar ob es möglich ist auf dem Mars zu Leben. Es gibt sowohl Punkte die dafür sprechen, als auch welche, die dagegen sprechen :

Pro
• Unterrirdischer See wurde entdeckt
• Lebensunfreundliche Atmosphäre
• Spuren dem Wasser auf der Oberfläche
Contra
• Kombination von UV-Strahlung und Perchloraten
• Methankreislauf vorhanden
• Sehr niedrige Temperaturen





Kommentare zum Referat Mars: