Suchbegriff:

Marktformen - 2.Version - Referat




Marktformen in der Marktwirtschaft

Definition der Marktformen?
Die Einteilung der Märkte z.B nach der Anzahl der auf beiden Seiten auftretenden Marktteilnehmer Anbieter und Nachfrager.

Wie werden die Märkte unterschieden?
Nach der Anzahl der Marktteilnehmer ( Anbieter und Nachfrager)
Je nachdem, ob viele oder weniger Anbieter und Nachfrager am Markt teilnehmen, unterscheidet man 3 verschiedene Marktformen : Polypol, Oligopol und Monopol.

Was ist Polypol?
Normalfall der Märkte/ bestmögliche marktform
= es herrscht vollständige Konkurrenz!

Was bedeutet Poly?
Es kommt aus dem griechischen und steht für viele.

Wer trifft beim Polypol aufeinander?
Viele Anbieter auf viele Nachfrager.

Wie ist die Preisbildung beim Polypol?
Die Anbieter können nur sehr schwer bis gar nicht den Preis bestimmen, da ihr Marktanteil sehr gering ist.Preisänderung eines
Anbieters führt also nicht dazu, dass die anderen Anbieter
Ebenfalls ihren Preis ändern.Somit kann der Nachfrager zu einem Anbieter wechseln, der günstiger ist.
Der Nachfrager ist Mengenanpasser, der Preis ist für ihn eine
gegebene Größe, somit kann er keine Preispolitik betreiben sondern nur die Menge bestimmen, die er möchte.

Nenne Beispiele für Polypole!
1.Wohnungsmarkt =
Mio. Anbieter( Vermieter) treffen auf Mio. Nachfrager (Mieter)
2.Gebrauchtwagenmarkt=
z.B über Internetportale wie Gebrauchtwagenbörse
mit Mio. Anbietern und Nachfragern abgewickelt wird.

Nenne ein Beispiel für Polypol- Preisbildng!
Ein Anbieter kann das halbe Pfund Butter nicht für 5 Euro verkaufen wenn der durchschnittliche Marktpreis bei z.b 1,50
liegt.

Was muss er tuen um den Preis eventuell leicht höher zu setzen?
Er muss sich zumindestens an dem Marktpreis orientieren und kann den Preis eventuell durch Werbemaßnahmen unterstützt o.ä.. geringfügig höher setzen.

Was versteht man unter Oligopol?
Eine Marktform die man in der Realität häufig antrifft und die zwischen Polypol und Monopol liegt.
Hier bieten wenige Anbieter ein Produkt an.
(Eine geringe Anzahl von Anbietern die in einer engen Reaktionsverbundenheit stehen.)

Durch was entstehen Oligopole?
Durch einen zunehmenden Konzentrationsprozess
in der Wirtschaft und decken in bestimmten Wirtschaftsbereichen
bereits den Bedarf der Güter komplett ab.

Wo gibt es Oligopole?
Oligopole gibt es auf nahezu vollkommenen Märkten wie auf dem
Mineralölmarkt, auf denen weitgehend

Welche Arten von Oligopolen gibt es und wann bestehen diese?
- Angebotsoligopol besteht wenn beispielsweise wenige Nachfrager vielen, relativ kleinen Anbietern gegenüberstehen.
- Nachfrageoligopol besteht
wenn wenige Anbieter vielen Nachfragern gegenübersteht.
- Ein bilaterales Oligopol besteht, wenn es wenige Nachfrager und wenig Anbieter für ein Gut gibt ( eine spannende Situation auf dem Markt)



Wofür steht Oligo?
Für einige.

Was ist typisch für das Oligopol?
Dass die Marktmacht bei wenigen Anbieter liegt, die bei der Festlegung der Preise, Produktionsmengen und Güterqualitäten nicht nur die Reaktion der Nachfrager berücksichtigen müssen,
sondern auch die Reaktion ihrer Konkurrenten.

Zu was zwingen die Maßnahmen eines Oligopolisten?
Da jeder Wettbewerber einen hohen Marktanteil besitzt, zwingen die Maßnahmen eines Oligopolisten z.B Preisänderung oder neue PKW Modelle eines Autoherstellers alle anderen Anbieter von Automobilen zu einer Gegenreaktion.

Was passiert beim gelingen des Oligopols?
Es nähert sich dem Monopol an.


Was ist das Monopol?
Eine Marktform bei der ein einzelnes Wirtschaftsunternehmen exklusiv eine Ware herstellt und vertreibt oder eine Dienstleistung erbringt.


Welche Arten von Monopolen werden unterschieden?

- Natürliche Monopole: Ein Unternehmen, dass den gesamten Output einer Branche zu geringen Kosten produzieren könnte, als dies der Fall wäre, wenn mehrere Unternehmen existieren würden..Beispiel : Zementindustrie
- Monopole aufgrund der alleinigen technischen Kenntnisse,
die für ein Produktionsverfahren nötig sind Bsp. Patente
Rechtlich gesicherte Monopole z.B aufgrund eines Patents
Staatsmonopol, bei dem der Staat sich das Recht auf die Herstellung und den Vertrieb einer Ware oder Dienstleistung vorbehält. ( In Deutschland die Deutsche Bahn)


Welches ist die verbreitetste Form eines Monopols?
Das Kartell.Das wichtigste Kartell weltweit bildet die Organisation der Erdöl exportierenden Länder


Was ist ein Kartell?
Eine Organisation, die von Produzenten gebildet wird.
Sein Zweck ist die Zuweisung von Marktanteilen, Kontrolle
der Produktion und Regulierung der Preise.
















Kommentare zum Referat Marktformen - 2.Version: