Suchbegriff:

Landwirtschaft der DDR - Referat



Landwirtschaft DDR


Themenpunkte:


1) Stufen der Entwicklung in der Landwirtschaft der DDR
2) Maßnahmen während der Industrialisierung der Landwirtschaft
3) Beurteilung der Korrekturversuche (ökologisch und ökonomisch)



Entwicklungsstufen:

Nach der Teilung à Bildung unterschiedl. Wirtschaftssysteme
Anfang für die DDR war besonders schwierig, da Grundstoffindustrie fast völlig fehlte; dies geschah wegen Reparationen
im Laufe der Zeit, hoher Industrialisierungsgrad à höchstes Pro-Kopf-Einkommen der Ostblockstaaten (1988)
LPG (landwirtschaftl. Produktionsgenossenschaften)
VEG (Volkseigene Güter)
LPG (87 % landwirtschaftl. Nutzfläche)
VEG (7,2 % landwirtschaftl. Nutzfläche)
Private Kleinbetriebe (1952: 93% ; 1989: 5,8 %)
Förderung des Staates von Kooperationsgemeinschaften zwischen LPG und VEG
Verpflichtung LPG – VEG zu Zusammenarbeit
vorerst gänzliche Landwirtschaftsbereiche umfassend
starke Spezialisierung der Betriebe à z.B. auf Milchviehhaltung und Getreideanbau
Konzentration und Spezialisierung à KAP (Kooperative Abteilung Pflanzenproduktion), bewirtschaftete Ackerland von LPG und VEG
Vergrößerung der Nutzungsparzellen
Auflösung von Einheit zwischen Feld- und Viehwirtschaft
Entwicklung zu LPG (P) (Pflanzenproduktion) und LPG (T) (Tierproduktion)
LPG (P):
wenig Fruchtarten auf großen Feldern
Arbeitsbrigaden (15-20 Facharbeiter)
Schichtdienst
Maschinenkomplex (mehrere pro Arbeitsgang)
LPG (T) ähnlich wie LPG (P)
Ab 1987: keine Betriebe mit Viehzucht und Ackerbau
Förderung der LPG:
ACZ (Agrochemische Zentren) Pflanzenschutz, Dünger
Kreisbetriebe für Landtechnik, Wartung und Reparatur der Maschinen
Meliorationsgenossenschaften, Be- und Entwässerungsanlagen, Wirtschaftswege, Heckenbeseitigung

industriemäßige Produktion wurde nicht erfüllt



Maßnahmen im Zusammenhang mit industriemäßiger Produktion (ab 1972):

Maschinensysteme auf großen Anbauflächen in Mehrschichtarbeit (Maschinenkomplex)à Bodenverdichtung durch Traktoren, Erosion; Anstieg der Subventionen für Erneuerung der Maschinen und Ersatzteile
Spezialisierung [LPG (P) u. LPG (T)]à Zunahme der innerbetriebl. TransportwegeàKraftstoffverbrauch; hohe Investitionen
ACZ (Unterstützung der LPG)
Milch- und Rindviehbestand wurde erhöht, Aufstockung des Schwein-Bestandes; Massentierhaltung à pflanzliche Produktion kam nicht hinterherà Import von Futter; Gülleproblem



Korrekturversuche:

Korrekturversuche ab 79/80
Maschinensysteme: Schutzstreifen zur Bekämpfung der Erosion; Streichung der Subventionen
Spezialisierung: Verbindung von Tier- und Pflanzenproduktion; Dezentralisierungà bessere Standorte
ACZ: Humusmehrer zur Fruchtbarkeitserhöhung
Tierzucht: Einführung der Höchstertragskonzeption zur Ausschöpfung aller Reservenflächen; Agrarpreisreform: Erhöhung der Bezugspreise für Produktionsmittel, Erhöhung der Verkaufspreise für landwirtschaftl. Produkte; Ställe mit Stroheinstreu





Worterklärung:

Subvention- zweckgebundene [finanzielle] Unterstützung aus öffentlichen Mitteln; Staatszuschuss
Melioration- Bodenverbesserung

Quelle(n) für dieses Referat: Bertelsmann Lexikothek Band 4, Seite 14, 15 Deutschland Wirtschaft Arbeitsblatt: Industriemäßige Agrarproduktion Worterklärung: Lexi ROM 2.0




Kommentare zum Referat Landwirtschaft der DDR: