Suchbegriff:

L'Accademia della Crusca - Referat



Die Accademia della Crusca wurde 1583 in Florenz gegründet. Ihre fünf Gründer waren Anton Francesco Grazzini, il Lasca genannt; G. B. Deti, genannt il Sollo; Bernardo Canigiani, il Gramolato; Bernardo Zanchini, il Macerato und Bastiano de‘ Rossi, l’Inferigno.

Di un gruppo di amici che dettero il nome di “brigata dei crusconi”. Già con la scelta di questo nome manifestarono la volontà di differenziarsi dalle pedantiere dell’Accademia fiorentina, alle quali contrapponevano le cruscate, cioè discorsi giocosi e conversazioni di poca importanza.

Die Akademiker der Accademia della Crusca bestanden anfangs nur aus einer Gruppe von Freunden und nannten sich zunächst „brigada dei crusconi“. Ferner wollten sie sich von der Accademia fiorentina abheben; denn die Florentiner hielten intellektuell hochstehende Versammlungen ab und sprachen über ernste Themen. Die „crusconi“ unterhielten sich, um Spaß zu haben und um darüber herzhaft zu lachen. Cruscata bedeutet auch Plauderei oder Smalltalk. Das primäre Ziel der Accademici della Crusca war es, die Sprache zu wahren und zu fördern. Dieses Ziel verfolgen sie heute immer noch.
Außerdem verfolgten sie die Intention, den Weizen von der Kleie zu trennen, deshalb auch der Name Crusca. Das Symbol der Gesellschaft ist dementsprechend eine Mehlmühle, wobei das Mehl für die Reinheit der Sprache steht. Das Motto der Accademia della Crusca ist ein Vers von Petrarca „il più bel fior ne coglie“, dieses kann übersetzt werden mit „Such dir die schönste Blume aus“. Hier das Wappen aus dem Vocabolario der Accademia.


Aufgabe der Akademie war es also, zwischen den guten und den schlechten Sprachen unterscheiden, denn in der Zeit ihrer Gründung gab es immer noch ein italienisches Sprachenproblem, sodass sich ihre Gründer zwischen einem primato del volgare fiorentino oder der lingua modellats sugli autori del Trecento entscheiden mussten.
1612 schließlich wurde das erste Wörterbuch der Accademia unter dem Namen „Vocabolario degli Accademici della Crusca“ veröffentlicht. Dieses Vocabolario sollte die Schönheit der italienischen Sprache zeigen und bewahren.





Kommentare zum Referat L'Accademia della Crusca: