Suchbegriff:

Kriegsverlauf von 1939-1945 - Referat



Kurzvortrag:
Kriegsverlauf von 1939-1945
Das Leiden der Zivilbevölkerung

- der Krieg beginnt am 01.09.1939  Überfall auf Polen  Die deutsche Wehrmacht marschiert ohne Kriegserklärung in Polen ein.
- Wollen Verbindung von Dt. nach Danzig
- F. + E. hatten Friedensvertrag mit Polen  erklären Dt. darauf den Krieg
- Dt. Luftwaffe beginnt mit Bombardierungen ziviler Ziele (Städte)
- 1940 begannen die Gegenangriffe der Alliierten
- die 1.en Städte die angegriffen würden waren z.B. Lübeck und Rostock
- meinst Flächenbombardierungen z. T wurden die Großstädte von bis zu 1000 Flugzeugen =zeitig angegriffen
- ca. 120 Städte wurden fast vollständig zerstört
- ca. 500 000 Zivilisten starben bei diesen Angriffen
- bis kurz vom Kriegsende würden ganze Dt. Städte ausgelöscht


- Mit Beginn des Zweiten Weltkriegs veränderte sich das Leben der Zivilbevölkerung entgegen weitgehenden Befürchtungen zunächst nicht
grundlegend


- Frauen im Krieg
- 1935 erklärte Hitler das er sich schämen müsste wenn Frauen an die Front müssten
- Aufgabe der Frauen war es Kinder zu kriegen
- Dafür gab es Auszeichnungen (Mutterkreuz)


- Alltag in den zerbombten Städten
- Gab oft kein Strom. Gas und Wasser
- Wohnungen/Häuser waren teilweise bis völlig zerstört
- Lebensmittel und Wasserknappheit
- Lebensmittel waren nur noch gegen LM-Marken erhältlich
- Männer  Soldat  Frauen mussten viele Männerberufe machen, da viele Arbeitsplätze fehlten
- Knappheit von Öl und andern Heizstoffen + Benzin
-



- „Schülersoldaten“
- immer mehr Soldaten kamen um  brauchte neu Kräfte
- manche waren noch Kinder 16/ 17 Jahre
- mussten eine Art Militärdienst machen
- HJ hatte auch Kindersoldaten 13- 14 J.


-
- Widerstand
- Von Kommunisten geführte Wiederstandstruppen („Rote Kapelle“)
- War ein verzweigtes Netz von ca. 500 Personen
- Auch viele Sozialdemokraten waren H-Gegner
- Christen ( 2600 kath. Geistliche, KZ)
-  Folge waren in Zuchthäusern und KZs
- den H-Gegnern gelang ein Attentat auf H am 20.06.1944
- (Bombenattentat)
- H. überlebte
- Verschwörer würden zum Tode verurteil, zum Selbstmord gezwungen usw

- Kriegsende
- 06.06.1944 eng. und amerik. Armeen landeten in der Normandie
- geschützt von 11 000 Bombern und Jagdflugzeugen
- bis Ende 1944 waren Frank. Lux. Dt. Westgrenze befreut
- zeitgleich stießen sowj. Armeen bis nach Zentralpolen und Ungarn vor
- Rote Armee + Alliierte stießen nach Dt. vor
- Nationalsozialistische Durchhalteparolen trieben Dt. an weiter zu kämpfen
- Mio. von Flüchtlingen zogen durch Dt.  Panik Hunger Angst Wut auf die andern Armeen
- KZs würden gestürmt und Insassen befreit
- Sowjetische Arme kreist Berlin und H. ein...
- 30.04.1945 H. begeht Selbstmord
- am 7/8 Mai 1995 wurde die Kapitulation Dt. unterzeichnet

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Apokalyptischer Engel




Kommentare zum Referat Kriegsverlauf von 1939-1945: