Suchbegriff:

Krätze - Referat



Krätze
Was ist Krätze eigentlich?
Krätze oder auch Scabies genannt ist eine
durch Milben hervorgerufene stark juckende und
hoch ansteckende Hauterkrankung, die jedoch
leicht mit anderen Hauterkrankungen verwechselt
werden kann und daher eine hautärtzliche Diagnostik erfordert. Die Milbenweibchen werden
0,2-0,5 mm groß, die entstehenden Gänge bis zu
1cm lang. Am Ende des Ganges wird eine Erhebung,
auch mit bloßem Auge als dunkles Pünktchen
sichtbar, in der das Weibchen sitzt.

Wie bekomme ich eigentlich Krätze?
Die Krankheit wird direkt von Mensch zu Mensch
Übertragen, setzt also die Bedingungen eines
längeren Körperkontaktes, wie Haut an Haut voraus.
Die Übertragungswege sind z.B. enges familiäres
Zusammenleben, Sexualkontakt, Ferienlager
wo unter einer Bettdecke geschlafen wird usw.
Es kann aber auch beim Zusammenleben in
Kindergärten, Schulen, Heimen, Kliniken oder
am Arbeitsplatz zu Ansteckung kommen
Gelegentlich werden Milben auch über ausgetauschte Kleidung, Wäsche usw. übertragen. Den Milbe
können unter günstigen Bedingungen bis zu 14
Tage befallsfähig überlebe.

Wie bemerke ich die Erkrankung?
Die Erstinfektion zeigt sich oft erst nach sechs
Wochen. Denn erst dann kommt es zum juckenden Ausschlag. Folgende Erscheinungen und Symptome treten auf:
- Milbengänge sind feine rötliche Linien, der deren Ende als Aufenthaltsort der Milbe
leicht erhöht ist. Die Haut ist oft wie bei der Neurodermitis stark entzündet.
Manchmal erscheinen Bläschen.
- Juckende Haut Erscheinungen: Man
kratzen sich an diesen juckenden Stellen, so dass es zu kleinen oberflächlichen Hautverletzungen
kommt. Diese werden von Bakterien besiedelt.
Auf diese Weise kann schließlich sogar eitriger
Hautausschlag entstehen.
- Der Juckreiz ist besonders nachts,
in der Bettwärme, unerträglich.

Welche Körperteile werden von Krätzmilben
befallen?
Häufig von Milben befallen sind:
- Fingerzwischenräume
Handflächen und Fußsohlen
- Armbeugen
- Gesäß
- Haut um den Bauchnabel
- Brustwarzen bei Frauen
- Bei Erwachsenen immer der Genitalbereich
- Bei Babys und Kleinkindern teilweiße
- Handgelenke

Wie sollte ich mich bei Krätze verhalten?
- Sie sollten umgehend einen Arzt aufsuchen
- Sie sollten eine Untersuchung aller
Famielenmitglieder machen sowie das
Persönliche Umfeld Informieren
- Waschen Sie Ihre Kleidung und Bettwäsche.
- Lüften Sie die Oberbekleidung
- Mittelung an Kindergarten, Schule,
Arbeit etc.
- Allgemeine Reinigungsmaßnahmen im Haushalt

Wie werde ich die Krätze wieder los?
Die Krätze heilt nicht von allein ab und
verschlimmert sich mit der Zeit. Daher ist
unbedingt eine Behandlung notwendig:
Die Behandlung der Krätze besteht in einer
Ganzkörperbehandlung mit einem geeigneten
Anti-Skabies-Mittel. Hierbei wird oft ein
Lindan-haltiges Mittel verwendet. Da es immer zu
einer geringen Aufnahme des Mittels über die Haut
kommt, ist dieses für Schwangere, Stillende und
Kinder ungeeignet. Für sie stehen andere Mittel zur
Verfügung.
Partner und Familienmitglieder, auch wenn sie keine
Symptome zeigen sollten mitbehandelt werden.
Bei sehr alten Menschen und Immungeschwächten
Menschen (z.B. durch AIDS) kann es zum Befall des
gesamten Körpers kommen (Scabies norvegica). Sie
sollten mit Medikamenten zur Behandlung von Wurmbefall behandelt werden.

Unbedingt erforderliche, zusätzliche hygienische
Maßnahmen!!!
Wichtig ist, der Milbe keine Möglichkeit zu bieten,
nach der Behandlung erneut die menschliche Haut zu
befallen. Die mit Abstand sicherste, einfachste
und kostengünstigste Methode ist die Behandlung
von Bett- und Leibwäsche, Waschlappen und
Handtücher mit 60°C heißem Wasser, und zwar am
besten mittels einer Waschmaschine. Oberbekleidung
7-14 Tage durchlüften oder reinigen. Kann
das beschriebene Waschverfahren nicht angewandt
werden z. B. bei empfindlichem Gewebe, genügt auch
ein 14-tägiges Unbenutztlassen der Textilien in festen
Plastiksäcken. Möbel, Betten, Sessel und
Fußbodenbeläge sind mittels starker Staubsauger (mehrmaliges Saugen) von Milben befreibar.
Plüschtiere und Schuhe können durch Einfrieren
milbenfrei gemacht werden. Milben werden nämlich
auch über ausgetauschte, nicht oder unzulänglich
gewaschene Kleidung, Bettwäsche und Matratzen,
Bettvorleger, Decken, Plüschtiere, Kissen, Handtücher
Thermometer, Blutdruckmanschetten und dem Körper eng anliegende Stoffhaltebänder übertragen.



Dieses Referat wurde eingesandt vom User: nela



Kommentare zum Referat Krätze: