Suchbegriff:

Kommunikation mit Menschen bei Beeinträchtigung der Sinnesorgane - Referat



KOMMUNIKATION MIT MENSCHEN BEI BEEINTRÄCHTIGUNG DER SINNESORGANE

Ohne Kommunikation kann die menschliche Gemeinschaft nicht funktionieren. Kommunikation ist für den Menschen lebensnotwendig. Durch eine Beeinträchtigung der Sinnesorgane kann es zu Kommunikationsstörungen kommen.


Beeinträchtigung der verbalen Kommunikation
Menschen mit Sprach- oder Stimmstörungen fühlen sich oft verunsichert und hilflos, da ihnen ein alltägliches Mittel zur Kontaktaufnahme nicht mehr zur Verfügung steht.
Durch den Verlust der Sprachfähigkeit wird der betroffene Mensch häufig nicht mehr als die Persönlichkeit wahrgenommen, die er einmal war.
Aphasie: Sprachstörung nach abgeschlossener Sprachentwicklung bei intakten Sprechwerkzeugen. Ursächlich bedingt durch eine Schädigung des Gehirns.

Umgang mit sprachgestörten Menschen
• Den Menschen Zeit lassen zum Verstehen, Worte suchen und Aussprechen.
• Den Patienten immer wieder zum Sprechen ermuntern.
• Einfache, aber grammatikalisch richtige Sätze benutzen.
• Fragen stellen, die nur mit „ja“ oder „nein“ zu beantworten sind.


Beeinträchtigung des Hörens
Nicht selten sind Schwerhörige und Gehörlose ihren Mitmenschen gegenüber misstrauisch, weil sie fürchten, dass ihnen Informationen entgehen . Und oft haben sie die Erfahrung gemacht, dass keine Rücksicht auf ihre Behinderung genommen wird.

Umgang mit Schwerhörigen und Gehörlosen
• Laut und deutlich reden.
• Langsam sprechen.
• Viele Gehörlose können vom Mund des Sprechenden ablesen, wenn dieser langsam, deutlich und möglichst hochdeutsch spricht.


Patienten mit Taubblindheit
Die Kommunikation mit taubblinden Menschen ist schwierig, da sie weder das Gesprochene hören noch Gebärden sehen können. Bei entsprechender Schulung können diese Menschen jedoch ein Tastalphabet erlernen, bei dem die einzelnen Buchstaben durch Drücken, Streicheln und Betupfen von Handinnenflächen und Finger des Betroffenen geschrieben werden. Diesen Vorgang nennt man Lormen.




Kommentare zum Referat Kommunikation mit Menschen bei Beeinträchtigung der Sinnesorgane: