Suchbegriff:

Kolumbien - Referat



Geografie
Hauptstadt: Bogotá
Amtssprache: Spanisch
Fläche: 1.138.910 km²
Einwohnerzahl: 42.310.775
Währung: Peso

Das Land Kolumbien liegt im Nordwesten von Südamerika. Kolumbien grenzt an den pazifischen Ozean und an das karibische Meer. Es gibt dort 32 Provinzen. Westlich sind die Anden mit teilweise aktiven Vulkanen. Die höchsten Berge sind der Pico Cristóbal Calón und der Pico Simóm Bolívas, mit 5580m Höhe. Im Osten des Landes liegt das Flachland und der Regenwald.


Bevölkerung
Unter 15 Jahren sind es 36% in der Bevölkerung. Pro km² leben 31 Einwohner, das ist wesentlich weniger als in Deutschland. 72% der Bevölkerung lebt in den Städten. 1/7 der Bevölkerung lebt in der Hauptstadt.
Gruppen der Bevölkerung:
Mestizen: 60%
Hellhäutige Kreolen: 20%
Mulatten: 16%
Afrikaner: 4%
Zambos: 3%
Indigene: 1%

90% der Menschen sind Katholiken.
Die Menschen wandern vom Land in die Stadt.

Klima
Der Äquator durchquert das Land Kolumbien. Im Süden sind die Tropen und im Norden sind die Subtropen. Bogotá hat eine Jahresdurchschnittstemperatur von 13C°. Es gibt zwei Regenzeiten im April und im Oktober und die trockne Zeiten sind auch nicht extrem. In den Bergen fallen mehr Niederschläge und östlich ist das Regenarme Gebiet mit nur 400mm Regen pro km² im Jahr. Im Süden fallen 3000mm Regen pro Jahr auf dem km². Hingen im Norden sind es 10000mm Regen pro km² im Jahr. Kolumbien ist mit einer der Regenreichsten Länder der Erde.
Es gibt 4 Klimazonen, die nach Höhe eingeteilt sind:

Flachland - Tropische - Subtropische Zone - über 24C°
1000-2000m - Gemäßigte Zone - 17-24C°
2000-3000m - Kaltgemäßigte Zone - 12-17C°
Über 3000m - Kalte Zone - unter 12C°

Natur
Kolumbien verfügt über eine große Artenvielfalt - pro Gebietseinheit weltweit: Mit 0,7% Anteil an der weltweiten Festlandsmasse vereinigt das Land 10% aller Tier- und Pflanzenarten des Planeten auf seinem Staatsgebiet.
Die Bergnebelwälder der kolumbianischen Anden gehören zu den artenreichsten Regionen der Erde. Sie sind Lebensraum einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt und erfüllen gleichzeitig wichtige ökologische Funktionen. So schützt etwa die dichte natürliche Vegetationsdecke vor Bodenerosion, Erdrutschen und Schlammlawinen. Der Flächenverbrauch durch die zunehmende Bevölkerungsdichte und der starke Nutzungsdruck haben bereits zum Verlust großer Teile der Waldfläche geführt. Das ist ein großer Verlust wenn man so eine schöne Landschaft sieht.

Wirtschaft
Ein Teil der erwirtschafteten Waren sind illegale Drogen. Die Bauern bauen insbesondere Koka und Schlafmohn an, weil sie sich dadurch ein besseres Leben versprechen als bei der Produktion von Nahrungsmitteln. Auch der Druck
der Drogenmafia ermöglicht es den Kokabauern nicht, auf legale Waren umzusteigen. Hauptexportgüter Kolumbiens sind Kaffee, Bananen, Schnittblumen, Smaragde, exotische Früchte,...

Bodenschätze sind Gold, Kohle und Erdöl.

Kultur
Traditionen ist in Sitten und Kleidung noch sehr lebendig. Die einheimische Indiokultur wurde von der spanischen angeglichen. Frauen sind gegenüber den Männern im Haushalt und in der Kindererziehung dominant, auch wenn sie gesellschaftlich benachteiligt sind, z.B. verdient eine Frau rund 19% weniger bei der gleichen Arbeit als ein Mann.

Die Nationalgetränke sind Zuckerrohrschnaps und brauner Rum, welcher an Fest- und Feiertagen verzehrt wird.

Kolumbien ist eine fußballbegeisterte Nation. Der größte Erfolg der Nationalmannschaft war der erspielte Titel der „Copa América“.

Die kolumbianische Musik ist sehr vielfältig. Sie vereinigt die afrikanischen Rhythmen des karibischen Meeres als auch die liebliche Andenmusik.

Geschichte/Politik
Im Jahr 1537drangen die ersten Spanier in das Andengebiet ein. Im Jahr 1819 schlossen sich Kolumbien, Venezuela, Panama, Ecuador zu dem Saat Großkolumbien zusammen. 1930 spalteten sich Venezuela und Ecuador ab. Panama spaltete sich 1903 ab. 1948 brach ein großer Bürgerkrieg zwischen den Liberalen und den Konservativen mit 200.000 Toten aus. Dieser wurde von einem Militärdiktator blutig beendet. Nach dessen Sturz wechselten sich die Liberalen und die Konservativen in der Regierung ab. Der momentane Präsident heißt Álvaro Uribe. In Kolumbien besteht das Parlament aus zwei Kammern, dem Kongress und dem Senat. Die Abgeordneten und der Präsident werden alle vier Jahre gewählt.

In Kolumbien ist man mit 18 Jahren volljährig.

Tourismus
Kolumbien gehört aufgrund des hohen Unsicherheitsfaktors nicht zu den typischen lateinamerikanischen Reiseländer, obwohl es eine Reise wert ist.



Dieses Referat wurde eingesandt vom User: claudy




Kommentare zum Referat Kolumbien: