Suchbegriff:

Kierkegaard - Referat



SØREN AABYE KIERKEGAARD
- DER SPION GOTTES -
(*5.5.1813; ✝11.11.1855)
Die Person:
• geboren am 5. Mai 1813, in Kopenhagen
• verlobt sich mit Regine Olsen  verlässt sie aus philosophischen Gründen
• 1841/42: Studium in Berlin
o lebte danach als Schriftsteller in Kopenhagen
• 1854: Austritt aus der Kirche
• Analyse der Begriffe „Existenz“, „Freiheit“ & „Angst“
• gestorben am 11. November 1855 in Kopenhagen

Werke (Auswahl):
• 1843: Entweder-Oder
• 1843: Furcht und Zittern
• 1844: der Begriff der Angst
• 1844: philosoph. Brocken
• 1849: Die Krankheit zum Tode
• 1850: Einübung im Christentum

Lehren:
• Gott ist unendlich, in Jesus wurde er jedoch endlich.
• Handeln u. Leben wie Christus um guter Christ zu sein
• Widerspruch zwischen Christus als Gott u. Mensch wichtig für Religion (sonst Zerfall)
• Existenzmöglichkeiten: »Stadien auf dem Lebensweg«:
1. »ästhetisches Stadium«: wenn Mensch eine Fülle von Möglichkeiten hat ohne von ihnen Gebrauch zu machen; er schaut an und genießt – ist nicht tätig
2. »ethisches Stadium«: so erst kann der Mensch die Aufgebe die die seinige ist finden
3. »religiöses Stadium«: Mensch steht unter dem absoluten Anspruch Gottes
• Kierkegaard: sieht sich als schwermütig: Vertreter Gottes auf Erden: in der Zeit der Verweltlichung des Christentums: Wiederverkündigung des Ernstes der christlichen Botschaft
• Restauration der Kirche; des Christentums

Fragen:
• Was ist Freiheit?

• Wer/Was ist/macht ein richtiger Christ?

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: masterp



Kommentare zum Referat Kierkegaard: