Suchbegriff:

Kalkkreislauf - Referat



DER KALKKREISLAUF

1. Der natürliche Kalkkreislauf

CaCO3 (Kalk) ist ein Salz der Kohlensäure. Es gibt viele Kalkvorkommen auf der Welt einige auch in Deutschland. Zum Beispiel bestehen Gebirge wie die Kreidefelsen auf Rügen oder die Schwäbische Alb aus Kalk. Da vor Millionen von Jahren der Meeresspiegel höher war und diese Gebirge teils überragte, findet man doch Schalen von gestorbenen Meerestieren.
Wie diese Gebirge entstanden sind, werde ich euch hier erklären:

1. Schritt
Die Luft der Atmosphäre enthält Kohlendioxid. Dieses ist sehr gut in wasserlöslich. (Aus diesem Grund enthält Regen oder Grundwasser immer Kohlendioxid bzw. Kohlensäure.)

CO2 + H2O -> H2CO3

2. Schritt
Wenn das Wasser zum Beispiel über den Kreidefelsen abregnet und über den Kalk fließt, kommt es zu einer neuen Reaktion.

H2CO3 + CaCO3 -> Ca(HCO3)2

3. Schritt
Wenn Ca(HCO3)2 (Auch „Hartes Wasser“ genannt nun wieder verdunstet zerteilt es sich wieder in seine Ausgangsstoffe.

Ca(HCO3)2 -> CaCO3 + CO2 + H2O


Diesen Vorgang kann man auch in Topfsteinhöhlen beobachten. Das Ca (HCO3)2 fließt am Stein herunter, verdunstet unten und zurück bleibt Kalk. Aus diesem Grund wird der Stein immer länger.
Oder auch in Rohren, wenn dort Ca (HCO3)2 hindurchfließt lagert es sich an den Innenwänden des Rohrs ab, dadurch entstehen verkalkte Rohre.

2.Der technische Kalkkreislauf

Wenn man sich draußen umschaut, sieht man eine rege Bautätigkeit. Am häufigsten wir Fertigmörtel zum Bauen benutzt. Man braucht es für die Innen- sowie Außenraumverputzung.

Die Herstellung des Mörtels:

1. Schritt (Branntkalk)

Um Branntkalk herzustellen, nutzt man aus, dass Kalk thermisch zersetzbar ist. Man brennt den Kalk bei 1000 °C im Drehofen, wobei folgende Reaktion stattfindet.

CaCO3 -> CaO (Branntkalk) + CO2

2. Schritt (Löschkalk)

Der Branntkalk muss gelöscht werden. Dazu setzt man ihm Wasser bei.

CaO + H2O -> Ca(OH)2 (Löschkalk)

3. Schritt ( Mörtel)

Der Löschkalk wird mit Sand und Wasser gemischt. Danach muss er abbinden um fest und haltbar zu werden. Dazu reagiert er mit dem CO2 der Luft.

Ca(OH)2 + CO2 -> CaCO3 + H2O

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Nyola




Kommentare zum Referat Kalkkreislauf: