Suchbegriff:

Köln - 2.Version - Referat



Allgemein

mehr als 1 Mio EW → bevölkerungsreichste Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen – des bevölkerungsreichsten Bundeslandes
die viertgrößte Stadt Deutschlands, aber nicht Hauptstadt seines Landes – das ist Düsseldorf

Geschichte.

Köln durch über 2000 jährige Geschichte bekannt Römische Gründung unter dem Kaiser Claudius als Hauptstadt der Römischen Provinz Niedergermanien
Aus dieser Zeit Name Colonia (Kolonie) → eine der ältesten Städte Deutschlands
römische Feldherr Agrippa siedelte bereits 19/18 v. Chr. den Stamm der Ubier am Rhein an → sorgte für Infrastruktur nach römischem Vorbild

Infrasstruktur

Köln besitzt als Wirtschafts- und Kulturmetropole internationale Bedeutung
günstige Lage am Rhein mit der Querung bedeutender West-Ost-Handelsstraßen und dem Sitz weltlicher und insbesondere kirchlicher Macht trugen zur überregionalen Bedeutung bei → Stadt wurde zu wichtigen Handelsstandort. Ihre Bedeutung als Verkehrsknotenpunkt wird durch das hohe Eisenbahnverkehrsaufkommen belegt
Köln durch seine Lage am Rhein den zweitgrößten Binnenhafen in Deutschland Ergänzt wird die Infrastruktur auch durch den Flughafen Köln/Bonn

Kulturelles

Bedeutend das kulturelle und architektonische Erbe - der Kölner Dom
Seit 1996 zählt Kölner Dom zum UNESCO-Weltkulturerbe.
157 Metern Höhe nach dem Ulmer Münster das zweithöchste Kirchengebäude Europas sowie das dritthöchste der Welt.
Die Kathedrale steht rund 250 Meter vom Rhein entfernt
eine der Karnevalshochburgen
erster Nachkriegskonzler Adenauer von 1917 bis 1933 OBM

Geografie

liegt in der Kölner Bucht, einer trichterförmigen, durch den Rhein geprägten Flusstallandschaft zwischen stufenartig ansteigenden Hängen des Bergischen Landes und der Eifel unmittelbar nach Austritt des Rheins aus dem Rheinischen Schiefergebirge → geschützte, günstige Lage bewirkt für Köln ein mildes Klima


Stadt Köln: 86 Stadtteile → zu 9 Stadtbezirken zusammengefasst .
8 Brücken (2 Eisenbahn; 6 Straßen), Rheinlänge 8 km
Hohenzollernbrücke meist befahrene






Kommentare zum Referat Köln - 2.Version: