Suchbegriff:

Köcherfliegenlarve - Referat



Köcherfleigenlarve

-sind aus der Familie der Limnephidae
-sind zwischen 1,5 und 40mm lang
-Name kommt von den Köcher , indem sie sich verpuppen
-Köcher: besteht aus Steinchen, Schilf und anderen Pflanzen
werden mit Hilfe des Spinnsekrets zu Röhren verklebt
(wird durch spezielle Munddrüsen abgegeben)

-Köcher wird beim Wachsen vergrößert
-Der Köcher ist an beiden Seiten offen ,damit frisches Wasser zum Atmen reinfließen kann
-Es gucken nur Kopf und Vorderbeine raus
-Es gibt jedoch auch Arten die keinen Köcherbauen
-Bauen ein Gespinst zwischen Steinen am Gewässergrund
-Bauen netze zum Nahrungsfang

-Leben von organischen Abfallstoffen am Gewässergrund
-Es gibt jedoch auch räuberische Arten
-Besitzen fransenartige Tracheenkiemen
-Besitzen Pygopdiklauen zum Festhalten
-Leben nur in Gewässern mit guten bis sehr guten Wasser
-Puppen sind beweglich
-Schwimmen und kriechen mit Hilfe der Mandible an die Wasseroberfläche
-Schlüpfen dort


(Pygopodiklauen: Nachschiebeklauen)
(Flügelspannweite: 3,5 bis 68 mm)

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: jojochen




Kommentare zum Referat Köcherfliegenlarve: