Suchbegriff:

Judentum heute - Referat



JÜDISCHES LEBEN IM HEUTIGEN ÖSTERREICH

1. Geschichtliche Hintergründe:
Jahrhundertelange Ausgrenzung, Verfolgung und Unterdrückung
Im Holocaust (Shoa) werden sechs Millionen Juden ermordet, davor lebten
200.000 in Österreich, 5.500 überlebten, derzeit ca. 15.000 Juden in AUT

2. Jüdische Gemeinden in Österreich:
Wien (ca. 8.000 – besonders in der Leopoldstadt), Graz, Salzburg, Innsbruck

3. Sichtbare Lebenszeichen
1963 wiedereröffnete Stadttempel, Sanatorium Maimonides-Zentrum
Zwi-Perez-Chajes- Schule, Beth-Chabad-Schule, Sportklub Hakoah, Neni-Restaurants und Cateringunternehmen (Naschmarkt, Tel Aviv Beach am Donaukanal), Jüdisches Museum,…..

4. Jüdischer Glaube:
Der Tanach besteht aus drei Büchern: Thora, Nebi´im und Ketubim
Im Mittelpunkt steht die Thora
Talmud ist die rabbinistische Auslegung
Blutsbande zum Jüdischen Volk,
das Weltliche ausschließend, (Kabbala auch ein Teil der Tanach)
An Buben wird am 8. Geburtstag das Zirkumzision vollzogen = Bar Mizwah (Fest).
Koschere Gebote:
.) Rind, Schaf und Lamm wird mit Segensspruch geschächtet. Der diplomierte Schochet wird oft von Rabbinern überprüft. Schlachten erfolgt ohne Automation. Weil Juden der Genuss von Blut streng verboten ist, muss das Tier bis auf den letzten Tropfen ausbluten.
) Feste: Chanukka, Sukkot,…

5. Erkennungsmerkmale;
Kopfbedeckungen: Kippa, Streimel, Kaninchenpelzhut,
Bekleidungsstücke: Tallit, schwarzer Anzug,
Gebetsriemen: Tefellin: Kapseln enthalten Texte der Thora;
Schläfenlocken: Beikeles
Ultraorthodox: Männer: schwarze Anzüge und Hüte,
Frauen: bedecken Haar und kahl geschorene Glatze mit
Perücke
Orthodox: moderne Kleidung, aber nicht allzu freizügig,
Frauen bedecken Kopf mit Hut oder Mütze

6. Prominente Österreicher mit jüdischen Wurzeln:
Simon Wiesenthal, 1908 - gest. 2005 in 1190 Wien, Holocaustüberlebender, Vortragender, zog Naziverbrecher zur Rechenschaft, wirkt dem Vergessen entgegen und sah sich selbst ausdrücklich nicht als „Nazijäger“, Zentren nach ihm benannt, eines in L.A., New York,. Miami, Jerusalem, Buenos Aires und Paris.
Bruno Kreisky: 1911 bis gest. 1990 in Wien
Er war von 1970 bis 1983 Bundeskanzler und Sozialdemokrat und ab 1967 Parteivorsitzender der SPÖ, Mitverhandler des Österreichischen Staatsvertrags, hat den österreichischen Sozialstaat ausgebaut;
André Heller: geb. 1947 in Wien
Aktionskünstler, Kulturmanager, Autor, Chansonnier und Schauspieler
Oscar Bronner: geb. 1943 in Haifa
Gründer der Nachrichtenmagazine Trend und Profil sowie Herausgeber der Tageszeitung Der Standard.
Otto Schenk: geb. 1930 in Wien
Schauspieler, Intendant, Kabarettist und Regisseur
Danielle Spera: geb. 1957 in Wien
Ehemalige ZIB-Moderatorin und jetzt Direktorin des Jüdischen Museums Wien
Ariel Muzicant: geb. 1952 in Haifa
Er war von 1998 bis 2012 Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (IKG), sowie von 1996 bis 1998 Präsident der B´nai B´rith Zwi Perez Chajes-Loge. Immobilienmakler, Unternehmer und Betreiber der Website: „Kellernazis in Österreich“, berühmt für Kontroversen mit Jörg Haider.
Elisabeth T. Spira: geb. 1942 in Glasgow
Fernsehjournalistin, berühmt für Alltagsgeschichten und die Sendung Liebesg´schichten und Heiratssachen
Sowie: Samy Molcho, Arik und Timna Brauer, uvm.




Kommentare zum Referat Judentum heute: