Suchbegriff:

Islam - Referat



Sind Mann und Frau gleichberechtigt?

Im Islam geht es darum, dass unter beiden Geschlechtern Gerechtigkeit hergestellt wird. Daher hat Gott Mann und Frau verschiedene Rechte und Pflichten zugewiesen. Wenn der Mann also einen Diebstahl begeht und die Frau, sind sie jedoch vor Gott gleich zu behandeln zu bestrafen. Zusammen sollen beide eins ergeben und sich mit ihren Unterschiedlichen Rechten und Pflichten ergänzen. Vor Gott sind alle Menschen gleich. Im Koran wird an vielen Stellen betont, dass die Belohnung oder Bestrafung im jenseits NICHT von den Geschlechtern abhängig ist. Der Mann wird beim Erbrecht bevorzugt, da er der Versorger der Familie ist. Im großen und ganzen bedeutet das, dass zwar die Religion der Islam Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern fordert, aber von vielen Moslems nicht eingehalten wird. Der Koran entschuldigt also nicht, dass entwürdigende Verhalten der Männer, die ihre Frauen unterdrücken und Vergewaltigen.


Darf eine muslimische Frau einen Nicht- Muslim heiraten?

Der Koran äußert sich klipp und klar zu diesem Thema (Koran 2:221): Eine Türkin darf einen Mann heiraten, der einer anderen Religion angehörig ist. Obwohl man das auf zwei verschiedene Arten sehen kann. Die eine Variante, die viele strenge Moslems ihre eigene nennen ist zum Beispiel: Aische liebt Hermann. Jedoch darf diese ihn nicht heiraten, da das zu Problemen führen kann wie zum Beispiel die Erschaffung der Erde, Kindererziehung und die grundlegend andere Lebenseinstellung. Wenn das Argument nicht überzeugt gibt es auch noch den Koran, der dies ja verbietet.
Die zweite Variante ist, dass Hermann Aische so sehr liebt und für sie zum Islam übertritt. Da dies aber viele Muslime nicht akzeptieren und es als hintergehen der Vorschriften bezeichnen, ist diese Einstellungen kaum zu finden. ( Bei den deutschen Muslimen noch am weitesten Verbreitet)

Darf ein Muslim seine Frau schlagen?

Im Koran steht klar und deutlich: Und jene Frau, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie meidet sie im Ehebett und SCHLAGT SIE!!!! Wenn sie euch dann gehorcht so sucht sie keine Ausrede. Auf deutsch heißt das soviel wie, Wenn deine Frau dir nicht gehorcht, dann sag’s ihr, dass sie was falsches tut, schlaf nicht mit ihr und schlag sie. Wenn sie dir dann gehorcht brauchst du dich nicht entschuldigen, denn du hast sie ja nur gezüchtigt und sie darauf aufmerksam gemacht, dass ihr tun falsch ist, also ist das ja total normal einfach seine Frau zu schlagen. Mohammed offenbarte sich folgende Offenbarung: Eine Frau kam
zu ihm und sagte er habe sie geschlagen und bat darum ihn zurückschlagen zu dürfen. Mohammed gewährte es ihr und sie schlug zurück. Danach ließ Gott ihm aber den Koranvers zu kommen: Ich wollte, das eine, aber Gott wollte das andere- was Gott will, muss das Beste sein. Das soll also heißen, dass Gott wollte, dass der Mann diese Frau schlägt und er deshalb falsch gehandelt hat? Mohammed verstand Gottes Worte nicht jedoch macht der Koran deutlich, dass der Mann 3 Schritte einhalten muss: Ermahnen, kein Sex und Schlagen. Außerdem darf er nicht im Affekt schlagen er muss sich dazu entschließen zu schlagen und dann ist es gerechtfertigt vor Gott. Mohammed sagt jedoch ebenso, dass er grundsätzlich das schlagen einer Frau ablehnt und begründet dies so: Die schlägst deine Frau und nachher am Abend kommst du wieder zu ihr ins Bett angekrochen? Hast du noch jegliche Ehre? Er hat selbst nie eine Frau geschlagen und riet allen Frauen, die von ihren Männer geschlagen wurden sich an die Familie zu wenden, da sie Selbst die Ehe nicht beenden konnten. Jedoch trat der Fall der Änderungen selten ein aufgrund des lächerlichen Vers im Koran. Fragen wir uns also nicht umsonst warum es ein Mann seine Frau bewusst schlagen darf, aber im Affekt nicht? Wenn man mich fragt ist dies etwas schwammig formuliert.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Petchen



Kommentare zum Referat Islam: