Suchbegriff:

Infektion Aids - Referat



Aids

- Anfang 80-er Jahre ersten Fälle neuen, tödlich verlaufenden -> zunächst keine Erklärung
- Schwächung des Immunsystems: Mensch wird wehrlos gegen Krankheitserreger, Bakterien & Viren, die ein Mensch mit gesundem Immunsystem leicht abwehren kann.
- Kein einheitliches Krankheitsbild, sondern kann durch über 20 Krankheiten, wie z.B. Grippe, Lungenentzündung, Tumore etc., tödlich wirken.
- Krankheitserreger für Aidsursache, fand Mitte der 80-er Jahre der französische Immunologe (Luc Montagnier) –> Es handelt sich um ein Virus, das sie HIV nannten (Humanes Immundefekt Virus).
Nach Infektion mit dem Virus bildet Körper Antikörper gegen das Virus; es gelingt ihm aber nicht, das Virus zu vernichten.
Man vermutet, dass das Virus von Schimpansen auf den Menschen übergesprungen sei.

Die Ansteckung erfolgt durch die Übertragung von Flüssigkeiten (sogar durch Tränen) von einem zum anderen Körper. Das Virus gelangt schließlich in die Blutbahn des anderen Menschen. Dorthin kann es gelangen durch:
1
Meistens können Menschen, die sich mit HIV infiziert haben, viele Jahre beschwerdefrei leben. Obwohl keine Beschwerden vorhanden sind, erfolgt bald nach und nach die Schwächung des Immunsystems. Die Infektion führt nicht so schnell zu AIDS und sie ist als Infektion zuerst nicht von außen zu erkennen. Erst 4-6 Monate nach der Infektion kann festgestellt werden, dass ein Mensch HIV- positiv ist. Trotzdem ist der Infizierte schon nach wenigen Wochen ansteckend.
2

Steckbrief HI-Virus

Das HI-Virus gehört zur Familie der kugelförmigen Lentiviren. "Lentus" bedeutet langsam und zäh, beschreibt damit ein Hauptmerkmal dieser Familie. Lentiviren können eine Inkubationszeit von mehreren Jahren haben, und die durch sie entstehenden Krankheiten verlaufen zumeist sehr langsam. Lentiviren greifen außerdem häufig Immunzellen an.

3:
Verhalten des Virus im Körper bzw.
Fortpflanzungszyklus von HI-Viren
Das HIV dringt in die Vermehrungsmaschinerie bestimmter menschlicher Zellen ein und veranlasst diese, bevor sie absterben, möglichst viele Viruskopien zu erzeugen.

4

1. Medikament
Das erste Medikament, das die Krankheitserscheinungen und die Virusvermehrung nachgewiesenermaßen dämpft, ist Zidovudin (auch Azidothymidin oder AZT genannt), es wurde 1986/87 entwickelt und wird noch heute erfolgreich eingesetzt. Die Medikamente greifen in bestimmte Schritte des Infektionszyklusses ein.









Der HI-Virus



Symptome:
Starker Gewichtsverlust
Ständige Müdigkeit
teilweise Nervenstörungen
teilweise bestimmte Formen von Krebs


Steckbrief HI-Virus

Das HI-Virus gehört zur Familie der kugelförmigen Lentiviren. "Lentus" bedeutet langsam und zäh, beschreibt damit ein Hauptmerkmal dieser Familie. Lentiviren können eine Inkubationszeit von mehreren Jahren haben, und die durch sie entstehenden Krankheiten verlaufen zumeist sehr langsam. Lentiviren greifen außerdem häufig Immunzellen an.


Ungefähre Ausbreitung von Aids und HIV in den nächsten Jahren

Jahr Infizierte Neuinfizierte Tote Infizierte am Jahresende Kranke
2005 55600 2000 600 57000 23200
2006 57000 2000 600 58400 24000
2007 58400 2000 600 59800 24800
2008 59800 2000 600 61200 25600
2009 61200 2000 600 62600 26400
2010 62600 2000 600 64000 27200
2011 64000 2000 600 65400 28000
2012 65400 2000 600 66800 28800
2013 66800 2000 600 68200 29600
2014 68200 2000 600 69600 30400
2015 69600 2000 600 71000 31200
2016 71000 2000 600 72400 32000
2017 72400 2000 600 73800 32800
2018 73800 2000 600 75200 33600
2019 75200 2000 600 76600 34400
2020 76600 2000 600 78000 35200


Dieses Referat wurde eingesandt vom User: delover




Kommentare zum Referat Infektion Aids: