Suchbegriff:

Haie - 4.Version - Referat



Was ist ein Hai

Haie sind Fische aus der Klasse der Knorpelfische. Der Name kommt von dem isländischen Wort hai (Haken), das an die hakenförmige Flosse erinnert.

Lebensraum und Verbreitung

Haie sind fast in allen Bereichen der Meere zu finden, manchmal sogar in Flüssen und Seen. Die hunderten Arten haben sich im Laufe der Zeit an nahezu jedes Umfeld angepasst.
Viele Haie wandern so wie Zugvögel von Zeit zu Zeit in andere Gewässer. Neben den Meeresströmen spielen die Faktoren wie z.B. Salzgehalt, Temperatur und Sauerstoffgehalt, wie die Haie schwimmen.
Andere Haiarten, wie z.B. der karibische Katzenhai leben ortsgebunden und werden nur sehr wenig von diesen Faktoren beeinflusst. Die Wanderer legen oft tausende Kilometer zurück und passen sich den Gewässern an. Forscher haben z.B. einen Weißen Hai per Satellit beobachtet und herausgefunden, dass der Hai innerhalb von 99 Tagen eine Strecke von über 11.000 km durch alle Ozeane zurückgelegt hat.
Die großen Strecken haben verschiedene Gründe. Ein Grund ist die Fortpflanzung, für die viele Haie lange Strecken durch alle Ozeane schwimmen. Der weiße Hai paart sich z.B. vermutlich in den Gewässern vor Australien und kehrt zum Gebären in die Gewässer von Südafrika zurück. Dies ist allerdings noch nicht ganz bewiesen.
Der wohl triftigste Grund ist allerdings die Nahrung. Die nahrungsreichsten Regionen befinden sich nahe der Küste in seichterem Wasser und werden deshalb gerne von Haien aufgesucht. Manche Haie haben sogar ein stillschweigendes Abkommen mit Delphinen, denn es wurde z.B. schon beobachtet, dass Haie und Delphine miteinander die Fischschwärme in die Enge getrieben haben und die Beute aufgeteilt haben.
Ein weiteres Phänomen ist der Bullenhai. Er hat sogar die Fähigkeit entwickelt in Süßwasserflüsse zu schwimmen. Sichtungen im Ganges und Mississippi sind keine Seltenheit. Eine weitere Stufe der Evolution ist erreicht und ein neuer Lebensraum erschlossen.

Evolution und Geschichte

Niemand weiß genau, wann die Evolution der Haie begann. Es ist nur soviel bekannt, dass vor knapp 550 Millionen Jahren die ersten fischartigen Lebewesen auf dem Planeten Erde lebten. In der Zeit des frühen Devon wurden die sog. Panzerfische durch Knorpelfische verdrängt. Aus dieser Zeit stammen die frühsten gefundenen Fossilien von Haien (ca. 370 Mio. Jahre). Diese Haie gehören zu den Cladodonten. Diese Ordnung wurde max. zwei Meter groß und hatte am Schwanz Lappen. Es folgten noch spezialisierte Ordnungen, die allerdings wieder verschwanden. Dazu zählen die Ordnungen Xenacanthiformes und Ctenacanthiformes.

Knapp 50 Millionen Jahre später traten die ersten Haie der Ordnung Hybodontiformes in Erscheinung. In dieser Ordnung gab es mehrere Tiere in Größen von 30 cm bis 2,50 m. Man weiß, dass diese Haie nicht nur Fische, sondern auch Krabben gegessen haben. Dies beweisen die Zähne.
Weitere 200 Millionen Jahre (also vor knapp 100 Millionen Jahren) sollen die ersten Haie gelebt haben, die auch wir kennen.

Mythos - Megalodon

Ein besonderer Mythos ist der Carcharocles Megalodon. Dieser Hai fasziniert besonders, denn er ist mit 25m Länge und einem Kampfgewicht von 50 Tonnen ein wahrer Koloss. Dieser Hai soll der Vorfahre von dem Weißen Hai sein. Laut Wissenschaft und Forschung soll dieser Riesenhai bereits vor 2 Millionen Jahren aufgrund der Größe ausgestorben sein. Allerdings sind sich Wissenschaftler und Forscher immer noch nicht sicher, ob es diesen Riesenhai überhaupt wirklich gab. Dies ist seit Ewigkeiten ein großer Streitpunkt. Es gibt sogar Leute, die behaupten, dass es möglich sei, dass dieser Hai noch immer in Tiefen jenseits von 1000m lebt. Viele Haie unterscheiden sich seit Millionen Jahren nicht mehr von ihren Vorfahren, was zeigt, dass diese Tiere bereits sehr früh "perfekt" funktioniert haben und die Natur nur in kleinen Fällen eingreifen musste. Dieses Tier ist das älteste auf der Erde befindliche Geschöpf und hat eine lange Evolution durchlaufen. Diese Tiere sind in Gefahr. Sie sind durch die Menschheit stark gefährdet. Experten schätzen, dass Haie bereits in 50 Jahren ausgestorben sein werden. Im Moment stehen "nur" 13 Haiarten auf der Roten Liste, obwohl es alle Haiarten sein sollten. Die jetzige Population wird sich leider definitiv nicht mehr erholen.



Kommentare zum Referat Haie - 4.Version: