Suchbegriff:

Gesunde Ernährung - 2.Version - Referat



Teil 1: Gesunde Ernährung

Was sollte man essen?

Ernährungspyramide:
Süßigkeiten und zuckerreiche Lebensmittel
und Getränke (sehr sparsam)
Öle und Fette (Qualität vor Menge)

Milch und Milchprodukte (jeden Tag)
Fleisch, Wurst, Eier (mäßig) /Fisch (regelmäßig)
Brot und Getreideprodukte (mehrmals täglich)

Obst und Gemüse (5 mal täglich)

Viel Trinken (ungesüßte Getränke wie z.B.: Tee, Wasser)

Die Nahrung sollte 60% Kohlenhydrate, 30% Fette und 10% Eiweißstoffe enthalten.
Die Nahrung sollte relativ energiearm, (da auf den ganzen Tag verteilt) fettarm und ballaststoffreich sein , aber gleichzeitig Vitamine und Mineralstoffe enthalten.

Wie sollte man essen?
• Energiereichste Nahrungsmittel am Vormittag einnehmen
• Energieärmste Stoffe am Abend einnehmen
• Nicht 3 große Mahlzeiten, sondern 5 kleine
• Abwechslungsreich

Tagesplan:
• 1. Frühstück (zu Hause): 1 Becher Joghurt, ein Apfel und ein Glas Milch
• 2. Frühstück (Schule): Vollkornbrot mit Frischkäse und Wurst und eine Tomate mit Salz und Wasser
• Mittagessen Putenbrustfilet mit Nudeln und Obstsalat mit Wasser
• Kaffeetrinken: Erdbeeren, Weintrauben mit einem Glas Saft
• Abendessen: Folienkartoffeln mit Kräuterquark und grünem Salat mit ungesüßtem Tee
Teil 2: Falsche Ernährung


Was sollte man nicht essen?
• Lebensmittel mit viel Fett, aber wenig Vitamine, Mineralstoffe
• Unabwechslungsreiche Nahrung
• Gesüßte Nahrung

Wie sollte man nicht essen?
• Falsche Verteilung der Mahlzeiten
• Unausgewogen
• Kein Frühstück, kein Mittag, aber viel energiereiche Nahrung am Abend
• Zu wenig

Krankheiten:
• Übergewicht (durch ungesunde Ernährung+ wenig Sport)
• Zuckerkrankheiten (durch Übergewicht)
• Fettstoffwechselstörungen (durch Übergewicht)
• Bluthochdruck (durch Übergewicht)
• Arterienverkalkung (durch Übergewicht)
• Untergewicht (durch Aufnahme von zu wenig Nahrung)
• Hungerödeme (durch Untergewicht)
• Magersucht (durch Verweigerung von Nahrung)
• Bulimie (durch unkontrolliertes Aufnehmen von Nahrung in sehr großen Mengen)



Teil 3: Belastungen und Zusatzstoffe

Belastungen:

• Mit Schädlingsbekämpfungsmitteln behandeltes Obst und Gemüse => enthaltenes Nitrat kann schon in geringen Mengen bei Säuglingen Atemstörungen oder Vergiftungserscheinungen hervorrufen
• Gentechnisch verändertes Obst und Gemüse
• Mit Hormonen gespritztes Fleisch => bei Säuglingen Gesundheitsstörungen
• Mit Antibiotika gespritztes Fleisch=> man wird resistent gegen das jeweilige Antibiotika
• Salmonellen in Eiern und Putenfleisch=> Erbrechen, starker Durchfall/ bei geschwächten Menschen und Säuglingen kann es zum Tod kommen
• Schimmel an Nahrungsmitteln=> Erbrechen
• Zu stark gedüngtes Obst und Gemüse=> enthaltenes Nitrat kann schon in geringen Mengen bei Säuglingen Atemstörungen oder Vergiftungserscheinungen hervorrufen
• Wachsen von Obst mit Tiabendazol= darf nicht bei der Zubereitung von Nahrungsmitteln verwendet werden

*Notice: Bitte dazugehöriges Dokument mit Bildern, etc. beachten!*
Dieses Referat wurde eingesandt vom User: _Systemfehler_



Kommentare zum Referat Gesunde Ernährung - 2.Version: