Suchbegriff:

Geschichte und Entstehung von Häusern - Referat



„Das moderen Haus heute, so wie wir es kennen!“ Aber früher gab es andere Unterkünfte die ich in diesem Projekt einmal vorstellen möchte. Von den Steinzeithöhlen bis zum heutigen, modernen Haus.

Hunderttausende von Jahren waren die Menschen Jäger und Sammler, sie wanderten umher und richteten ihre Lager an Plätzen ein wo sie genug Nahrung fanden.
Die aller längste Zeit lebten sie auf dieser Weise und wohnten dabei z.B. in Höhlen oder in Behausungen die sie aus Blättern, Zweigen, Ästen, Steinen, Tierknochen und Tierhäuten bauten. Darin waren sie vor Wind und Wetter, Tiere und anderen Feinden geschützt.
Es gab auch sogenannte Hüttengruben (Wohngruben) die in den Erdboden
eingegraben wurden.

Nach wenigen Wochen wenn sie an dem Ort keine Nahrung mehr fanden, verließen sie diesen wieder und gingen wo anders auf die Jagd und bauten neue Behausungen bzw. suchten neue Höhlen. Höhlen waren aber selten, da es diese nur in Gegenden mit Kalkstein gab.

Erst vor ca. 10 000 Jahren begannen die Menschen in festen Häusern zu wohnen. Dadurch konnten sie auch an Orten sesshaft werden, wo es keinen natürlichen Schutz gab.
Die Menschen bauten in den Ländern oder Gegenden wo sie waren, mit den Rohstoffen und Baumaterialien die dort verfügbar waren. Sie passten ihre Häuser dem Klima und der Natur an.

Vor ca. 9 000 Jahren bauten Menschen in Jericho und in Teilen der heutigen Türkei, die ältesten bekannten Häuser der Welt aus Stein- und Lehmziegel. Die Häuser hatten ein Gerüst aus Holzbalken, die Wände bestanden aus Lehmziegeln. Die Fußböden, Wände und Decken verputzte man mit weißlichem Ton, so wie wir auch heute unsere Decken und Wände verputzen. Der Zugang zum Haus erfolgte durch eine Öffnung im Flachdach. Diese Öffnung konnte man nur über eine Leiter erreichen.

Dies diente zur besseren Verteidigung gegen Angreifer. Ein Haus bestand vermutlich aus mehreren Wohnungen. Jede Wohnung hatte einen Raum mit kleinen Fenstern, einem Herd und einem Backofen. Die Möbel zum sitzen und schlafen bestanden auch aus Lehm.

Überall auf der Welt war die Geschichte der Entstehung der Häuser anders! Die Indianer lebten z.B. in Zelten, die Wikinger in Holzhäusern, die Eskimos in Iglos usw. Die Menschen bauten ihre Häuser mit den Materialien die sie dazu gerade vorfanden. In Europa begannen die Menschen erst vor ca. 7000 Jahre in festen Häusern zu leben.

Die ältesten Häuser in Europa bzw. im heutigen Deutschland sind ungefähr 7000 Jahre alt. Sie wurden von Ackerbauern und Viehzüchtern erbaut. Die Häuser nennt man Pfahlbauten wenn sie im Bereich von Seeufern erbaut wurden, oder Pfostenhäuser wenn sie diese auf dem normalen Land z.B. in Eichenmischwäldern bauten. Die Pfostenhäuser waren oft 40m lang und 5,50 – 6,50m breit. Es
gab aber auch in der heutigen Tschechoslowakei Pfostenbauten mit einer Länge von 41m und in Polen 45m lange Pfostenbauten. In so einem Haus lebten immer mehrer Generationen oder auch Familien zusammen. Die Häuser hatten einen Wohn- und einen Stallteil der durch Trennwände von einander abgetrennt war. Das Gerüst bestand aus dicken Innenpfosten die in drei Reihen und bestimmten Abständen in die Erde eingegraben wurden. Das Dach war mit Schilf und Stroh gedeckt. Die Außenwände wurden mit dünnen Pfosten gebildet. Die Zwischenräume wurden mit Flechtwerk aus Ruten gefüllt und diese dann mit Lehm verputzt. Den Lehm dafür nahm man aus dem Erdboden in der Nähe der Häuser, die Gruben dienten später zur Aufnahme der Abfälle. Solch ein Haus hielt vermutlich nur ca. 25-30 Jahre weil die Pfosten direkten Kontakt mit dem Erdboden/Feuchtigkeit hatten und so irgendwann anfingen zu verrotten. Das Pfostenhaus ist der Vorläufer des heute bekannten Fachwerkhauses.

Die ersten Fachwerkhäuser gab es ungefähr vor ca. 800 Jahren. Der Vorteil bei den Fachwerkhäusern, die es auch heute noch in Herzebrock und Umgebung gibt, war das die Pfosten nicht den direkten Erdkontakt hatten, sondern auf einem Fundament aus Steinen oder Holz standen. Diese Bauweise nennt man Ständerbauweise.
Unsere heutigen Häuser werden in sehr ähnlicher Bauweise auch auf einem Fundament immer noch so errichtet.




Kommentare zum Referat Geschichte und Entstehung von Häusern: