Suchbegriff:

Geschichte der Psychologie im 20.Jahrhundert - Referat



Evangelische Religionslehre
Psychologie
1.Allgemein
Die Psychologie „hat eine lange Vergangenheit, aber nur eine kurze Geschichte“ (Ebbinghaus, 1908).
- Psychologie = die Lehre von der Seele
In der Psychologie geht es um unser Verhalten. Psychologie versucht Verhalten zu beschreiben, zu erklären, vorauszusagen und zu verändern.
- Anerkannte Wissenschaft erst seit dem 19.Jahrhundert!
2.Die verschiedenen Richtungen der Psychologie nach der Jahrhundertwende
verschiedene Grundströme durch zunehmende Entdeckungen der Psychologie und Philosophie:
1.Die psychodynamische Sichtweise
- Psychoanalyse : Vertreter war Sigmund Freud
- von Sigmund Freud begründete: psychologische Theorie zur Behandlung psychischer Erkrankungen/Störungen/Traumatisierungen,
2.Die ganzheitliche Gestaltpsychologie
- Richtung innerhalb der Psychologie, die die menschliche Wahrnehmung als Fähigkeit beschreibt, Strukturen und Ordnungsprinzipien in Sinneseindrücken auszumachen
- Wahrnehmungslehre
3.Der Behaviorismus
- 1913
- eine Richtung der Psychologie, die auf wissenschaftlich beobachtbare, überprüfbare Daten des menschlichen und tierischen Verhaltens zielt
- behaviour = Benehmen
3.Die Psychologie in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts
Psychologie im Dritten Reich
- rassenideologische Gedanken
- gesteuerte Psychologie durch Regierung bzw. Regime
Ab 1930er : Weiterentwicklung des Behaviorismus, Ausbau der Psychologie
4.Nazi-Psychologie
- aus den USA, für deutsche Psychologie im Nationalsozialismus
- Aufnahme nationalistische und rassistische Ideologie in Forschung, Theorie und Psychologie
- Vor allem Psychologie der Propaganda (=> „Mein Kampf“)



5.Die humanistische Psychologie
- 50er
- = psychologische Schule
- Persönlichkeitsentfaltung

4.Beispiel mit einem Psychologen :
Sigmund Freud
- *1856 als Sohn jüdischer Eltern im heutigen Tschechien
- 1873-1881 : Medizinstudium in Wien
- 1885/86
Freud beobachtet an einer Pariser Nervenklinik Frauen mit seelischen Erkrankungen ohne organischen Befund
- 1899
Neurotische Störungen Freuds
- 1939
Sigmund Freud stirbt in London

Werksanalyse Freuds
- "Traumdeutung"
- Psychoanalyse: Sexualfantasie => Hauptantrieb des menschlichen Verhaltens
- nach Freud : seelische Störungen aufgrund Verdrängung
- Beispiel : Patient möchte Erinnerung an schmerzhafte Erlebnisse vermeiden > Abwehrphänomene: Verdrängung: der Patient "vergisst" Unangenehmes oder Verbotenes => seelische Störung
Lehre Freuds : Einfluss auf Psychologie und medizinische Psychiatrie





Kommentare zum Referat Geschichte der Psychologie im 20.Jahrhundert: