Suchbegriff:

Gentechnik - 3.Version - Referat



Gentechnik

Ich finde Gentechnik ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Wenn man sich mit diesem Thema auseinandersetzt, lernt man zu begreifen was Gentechnik bedeutet, wie es helfen kann und wie man sich diese Gentechnik zum Nutzen macht.

Was ist überhaupt Gentechnik?
Als Gentechnik bezeichnet man Methoden und Verfahren die sich auf den Kenntnissen der Molekularbiologie und Genetik aufbauen. Sie geben uns die Möglichkeit in das Erbgut von Mensch, Pflanzen und Tieren einzugreifen.

Die Gentechnik umfasst also die Veränderung der DNA im Reagenzglas oder am lebenden Organismus.


Verschiedene Anwendungsbereiche
Obwohl es große Gemeinsamkeiten zwischen den verwendeten Methoden gibt, wird häufig nach Anwendungsbereichen differenziert:
Es gibt die Grüne Gentechnik die bei den Pflanzen angewendet wird. Die Rote Gentechnik wird bei Organismen mit roten Blut oder Zellen aus diesen Organismen benutzt. Außerdem zählt die Medizin und Pharmazeutik auch dazu. Die Anwendung bei Industrieprozessen übernimmt die Weiße Gentechnik und die Graue Gentechnik beschäftigt sich speziell in der Abfallwirtschaft. Die Graue und Weiße Gentechnik gehören zusammen.


Anwendungen
Die Gentechnik wird bei den Nutzpflanzen, Tieren und Medizin sowie Pharmazeutik angewendet. Zuerst die Anwendungen bei den Nutzpflanzen.

Die Erstzulassung wurde 1996 in der Nutzpflanzung angewendet. Die Gentechnik hat rapide an Bedeutung gewonnen und wird seit 2010 in 29 Ländern auf 148 Millionen Hektar (10% der globalen Landwirtschaftsfläche) angebaut. Es handelt sich um Pflanzen die meistens so genmanipuliert sind, dass sie gegen Pflanzenschutzmitteln immun sind und giftig für Schadinsekten. Außerdem sollen diese behandelten Pflanzen mehr Ertrags-, Einkommens und Gesundheitsvorteile oder Arbeitserleichterung bringen. Sie sollten auch eine geringe Umweltbelastung für Gesundheit bringen. Aber es gibt auch Verbände die die Genmanipulation im Saatgut nicht gut heißen. Anbieter ökologischer erzeugter Produkte, Umweltverbände sowie einige politische Parteien der Grüne Gentechnik.

Jetzt zur Anwendung bei Tieren. Es werden transgene Tiere vor allem in der Forschung eingesetzt. Diese Tiere sind aber noch nicht zum Verzehr oder zur Eindämmung von Infektionskrankheiten zugelassen.
Und die Medizin zuletzt. In der Medizin hat die Gentechnik ebenfalls an Bedeutung gewonnen. Die gentechnisch hergestellten Medikament nehmen auf dem Markt immer mehr zu. Wie z.B. Insulin, Vitamine. Der neuste Stand in Deutschland sind 2008, 134 Arzneimittel mit 98 verschiedenen gentechnischen erzeugten Wirkstoffen. Sie werden angewendet z.B. Zuckerkrankheit,
Blutarmut sowie bei einen Herzinfarkt ´, auch bei Wachstumsstörungen bei Kindern, Krebskrankheiten oder Bluterkrankheiten. Zurzeit werden über 350 Gentech- Substanzen mit Patienten ausprobiert.

Geschichte
Alles fing bereits vor 8000Jahren im heutigen Mexiko an, durch Züchtung des Erbguts von Getreide. So sind die heutigen Vorläufer der Mais- Sorten entstanden. So wurde der Ertrag erhöht und dir Pilzresistenz entwickelt.
Die eigentliche Geschichte begann aber erst danke Ray Wu und Ellen Taylor 1971 mit Hilfe von 1970 entdeckten Restriktionsenzymen. 2Jahre später wurde dann die erste gentechnisch veränderte Bakterie hergestellt. Angesichts dieser Fortschritte fand im Februar 1975 die Asilomar- Konferenz statt. 1977 gelang erstmals die gentechnische Herstellung eines menschlichen Proteins in einem Bakterium. 1982kam die Vereinigten Staaten mit Insulin das erste gentechnisch hergestellte Medikament auf den Markt. 1988 wurde das erste gentechnisch veränderte Säugetier, die sogenannte Krebsmaus, vergeben. Am 14. September fand die erste Gentherapie statt. Stück für Stück entwickelte sich die Gentechnik immer weiter bis zu ihrem heutigen Stand.


Gentechnik ist eine noch nicht ganz ausgereifte Erfindung die viel Nutzen und Einschränkungen mit sich bringt, weil die gentechnisch manipulierten Produkte viel Zeit in Anspruch nehmen und man nicht genau weiß ob es gut für Tiere, Menschen oder Pflanzen ist.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Steffi97



Kommentare zum Referat Gentechnik - 3.Version: