Suchbegriff:

Fritz Haber (1868-1934) - Referat



1868:
Geburt am 09. Dezember (Breslau)

1886:
Chemiestudium Uni Berlin, nach Militär -> Studium
in Heidelberg und Zürich

1891:
Promotion in Berlin

1894:
Assistentenstelle an der Technischen Hochschule
Karlsruhe, Bereich Brennstoffchemie

1898:
Ernennung zum außerordentlicheh Professor für Technische Chemie an der Technischen Uni Karlsruhe

1902:
Delegierung als angesehender Vertreter seines Fachs von der "Deutschen Bunsegesellschaft"

1908:
Erfindung der Möglichkeit zur Stickstoffverbindung durch Synthese von Wasserstoff und Luftstickstoff zu Ammoniak, Weiterentwickelung von Carl Bosch ("Haber-Bosch-Verfahren"), Durchsetzung dieses Verfahrens der Ammoniaksynthese in der deutschen Stickstoffindustrie

1911:
Beruf als Leiter an das Kaiser-Wilhem Institut für physikalische Chemie

Ende 1914:
Arbeit als Leiter in der "Zentralstelle für Fragen der Chemie" im Kriegsministerium

1919:
Auszeichnung für den Chemie-Nobelpreis für die Ammoniaksynthese

1926:
Gründung des "Japan-Institutes"

1934:
Tod am 29. Januar auf einer Erholungsreise in Basel,
Aufnahme an der Uni von Cambrigde
Dieses Referat wurde eingesandt vom User: Royal_Aces




Kommentare zum Referat Fritz Haber (1868-1934):