Suchbegriff:

Flüsternde Hände - Referat



Beschreibung der wichtigsten Personen:
HAUPTPERSON Name: marnieAlter:15 Sommer (Jahre) Eltern: arme Bauersleute ; Vater Michael, Mutter Detra; Arbeit: Feldarbeiterin Geschwister: 11 jüngere Hobby: anderen helfen Eigenschaft: sehr sozial Name: IsakAlter: so alt wie Marnies Vater Eltern: reiche Gutsherren Lords Arbeit: sich im Schatten des Vaters sonnen Geschwister: 2 Geschwister einen älteren und einen jüngeren Hobby: sich voll laufen lassen Statur: sehr starkEigenschaft: sehr kaltherzig, egoistisch
Name: (verrückter junge)Alter: 16. Sommer (Jahre)Eltern: nichts vorhanden (Weißenkind)Arbeit: Streuner und FischerHobby: tanzen und in den tag hineinleben Statur: schlank aber stark Eigenschaft: sehr hilfsbereit Name: Pater BrannanAlter:???Arbeit: Pater in TorcurraHobby: beten Statur: Sehr gut genährt Eigenschaft: Sehr lieb und ruhig und gelassen und hilfsbereit




BUCHBESCHREIBUNG

Marnie ist die fleißige Tochter des Verwalters. Sie ist sich für keine der schweren Arbeiten auf dem Gut zu Schmutzig. Der Vater, Michael, wird nach einer langen Suchaktion nach einem entlaufenen Pferd leblos im Wald wiedergefunden und nachhausegebracht. Die Diagnose Tollwut. Die Mutter, Detra, kümmert sich ausschließlich um den kranken Vater. Dadurch muss Marnie noch mehr arbeiten, da sie einen neuen Verwalter auf dem gut haben. Zuhause kümmert sich die junge Dame auch noch um den Haushalt und um die 11 jüngeren Geschwister. Nach einem Erntefest des Gutsherren, Verliebt sich der Mittlere Sohn in die Junge Marnie und hält ein paar Wochen nach diesem Fest um die hand der Tochter an. Marnie nimmt in der großen Not der Familie den Antrag an und sie heiraten noch in der selben Woche. Sie ziehen in eine alte kleine Kate in einem kleinen Fischerdorf.
In diesem Alten kleinen Haus hatte damals die Großmutter von Isak gewohnt, bevor sie wegen Hexerei auf dem Scheitehrhaufen verbrannt wurde. Die Dorfleute mieden diese kleine Kate und waren sehr verwundert, dass jemand in dieses Verfluchte Haus ziehen wolle. Als Isak das Dach der Kate reparieren wollte, war marnie in der Stadt um sich Töpfe und Pannen zu kaufen. Als sie von dem Markt wieder kam, sah sie, den Leichnam von ihrem Mann dort auf dem boden liegen. Er war von dem Dach gefallen. Als der Pfarrer, der inzwischen ein sehr guter freund wurde, mit einem Mann kam um ihn zu beerdigen, weigerte sich der Mann in diesen Haus zu gehen um den toten Mann herauszuholen.
Nach einem Segen ging er schließlich doch in das Haus um ihn zu bergen. Als sie wiedereinmal in das Dorf ging, wurde sie von allen gemieden und als Hexe bezeichnet. Als sie dann auch noch den Dorf verrückten Raven kennenlernt, und sie einen Sprache entwickeln, die die anderen nicht verstehen konnten,
weil sie mit den Händen sprachen, wurde sie von den Domleuten auf einen harte probe gestellt. Sie musste eine Hexenprüfung bestehen.
( eine angebliche Hexe bekommt einen klühenden Eisenstab in die Hand und muss mit diesem Eisenstab durch die Kirche laufen. Die Hände werden ihr verbunden und dürfen eine Woche nicht aufgemacht werden, um die Wunde zu salben oder ähnliches. Wenn die wunde nach dieser Woche eitert, kommt sie sofort auf den Scheiterhaufen und wird verbrannt. Wenn die wunde aber am heilen ist, ist sie von aller schuld befreit.)
der Pfarrer wusste, dass die Dorfleute eine extra Aufgabe genommen hatten, die sie nicht bestehen konnte und so kam er am nächsten morgen zu ihr und tat ihr salbe auf die Wunde und verbannt sich auf ein neues. Marnie, die sehr tüchtig war, bestand diese Prüfung mit Hilfe des Pfarrers. Sie verliebte sich in Raven und wohnte mit ihm zusammen. Als die Dorfleute das sahen wollten sie beide verbrennen, da sie mit den Händen redeten. Sie Überlegten nun. Ob sie weiterziehen sollten, wo sie keiner kennt aber der Pfarrer sagte zu ihnen ohne eine Ehe geht das ganze Theater von vorne los und sie würden niemals glücklich werden und immer nur als Hexen bezeichnet werden.
Da der Pfarrer einen sehr guten bekannten Pfarrer fragte, ob sie in ihrer Gemeinde noch ein Haus frei hätten, sagte der bei uns ist immer etwas frei und sie zogen nach ihrer Hochzeit in diese nette kleine Gemeinde um und wurden auch Akzeptiert.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: emmalein



Kommentare zum Referat Flüsternde Hände: