Suchbegriff:

Familienplanung- Verhütung - Referat



Familienplanung- Verhütung



Erst 1978 wurde in Spanien die „Pille“ als Verhütungsmittel gesetzlich erlaubt.
In Österreich ist die „Pille“ die Nummer eins unter den Verhütungsmitteln- in Japan ist die verboten.

Bei einem Mädchen, dessen körperliche Entwicklung noch nicht ganz abgeschlossen ist, könnte es zu Entwicklungsstörrungen kommen.
Die Pille ist die sicherste Verhütungsmethode.

Die Pille für den Mann wird erst seit wenigen Jahren angeboten.
Sie wird kaum verwendet da die Hauptsorge für die Verhütung noch immer der Frau zugeschrieben wird.

Präservative (= Kondome) sind ganz dünne, aufgerollte Gummihüllen. Sie sind die einzige Möglichkeit sich vor einer HIV- Infektion zu schützen.

Das Kappenpessar verschließt den Muttermund. Beide Gegenstände müssen vom Arzt eingelegt oder ihre Anwendung erklärt werden.

Spiralen sind Kunststoffspiralen mit Kupferbeschichtung.

Seit 1975 besteht in Österreich die gesetzliche Möglichkeit zum Schwangerschaftsabbruch.

Bei der Zeitwahl wird die Zeit der fruchtbaren und unfruchtbaren Tage der Frau ermittelt.

Rund 3000 Paare in Österreich haben derzeit einen unerfüllten Kinderwunsch.

Verschieden Behandlungsmöglichkeiten werden empfohlen und durchgeführt. Operative Methoden werden eingesetzt um den Paaren zu Kindern zu verhelfen.

Wenn diese Methoden nicht wirken kann man durch künstliche Befruchtung zum Erfolg gelangen.

Meist sind diese Behandlungen sehr zeitaufwändig, teuer und führen zu seelischen Belastung- vor allem der Frauen.


Dieses Referat wurde eingesandt vom User: kiiTTy__x




Kommentare zum Referat Familienplanung- Verhütung: