Suchbegriff:

Essigsäure/Ethansäure - Referat



EssigsäureEthansäure
[CH CO OH]

Essigsäure oder auch Ethansäure genannt, ist eine;
- Farblose
- Stark ätzend wirkende
- Typisch nach Essig riechende
Flüssigkeit.

Reine, also 100%ige, Essigsäure erstarrt bei unter 16°C zu Eis ähnlichen Kristallen und wird deshalb auch Eisessig genannt.

Essigsäure ist leicht in Wasser löslich, brennbar und reaktionsfreudig.

Herstellung: Die klassische Herstellung von Essigsäure ist die
Fermentation.
Dabei werden Holzspäne(Buche) in hohe Behälter getan, in denen unten ein Auffangbecken ist, und mit Essigsäurebakterien versetzt. Dieses Gemisch wird mit alkoholischer Maische oder verdünnter Ethanollösung z.B.:Wein-Essig-Gemisch besprüht und der Behälter wird ständig mit Frischluft belüftet die durch die Holzspäne zieht und oben wieder durch ein Abluftkanal aufsteigen kann. Dadurch werden die Essigsäurebakterien zu Essigsäure oxidiert die nach unten in den Auffangbehälter abfließt diese Essigsäure wird gefiltert und in Lagertanks abgefüllt.
Mit Wein kann man so z.B. Weinessig herstellen.

Vergärung von Ethanol zu Essigsäure:


Essigsäurebakterien
O
H C – CH – OH + O -> H C – C + H
O
OH


Verwendung: Essigsäure und seine Salze werden als
Konservierungsmittel und als Säuerungsmittel bei
Obst-, Gemüse- gläsern und –dosen genutzt in diesem Fall ist es 0,5% - 3% Essigsäure.
Die wohl bekannteste Verwendung der Essigsäure ist der Haushalts- oder Speiseessig ( stark mit H O verdünnt) der 5% ist.
Genauso bekannt ist die Essigessenz die zum reinigen benutzt wird sie darf nicht unverdünnt in Speisen gelangen, da Essigessenz stark ätzend ist.
Ethansäure wird auch beim einlegen und abwaschen und frischen Fleisch genutzt.
Ethansäure hat auch eine große Bedeutung in der Lebensmittelindustrie, da es die Eiweiße verändert und dadurch angenehme Aromen entstehen.

Dieses Referat wurde eingesandt vom User: daaustinpowers




Kommentare zum Referat Essigsäure/Ethansäure: